HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. In Washington wird es heute spannend: Das Repräsentantenhaus steht vor dem entscheidenden Votum über die offizielle Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Präsident Donald Trump. Die Kammer des Kongresses soll heute zusammenkommen, um über die zwei gegen Trump erhobenen Anklagepunkte zu debattieren und am Ende über die Einleitung eines Impeachment-Verfahrens abzustimmen. Trump ist erst der dritte Präsident in der Geschichte der USA, der einem solchen Votum entgegensieht. Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Mittwochmorgen.
Nach wochenlangen Verhandlungen haben die Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler ihre Mega-Fusion beschlossen. Das teilen die beiden Unternehmen heute Morgen mit, nachdem bereits gestern Abend über den bevorstehenden Deal berichtet wurde. Die Konzerne wollen den viertgrößten Autohersteller der Welt schmieden und sollen zusammen etwa 50 Milliarden Dollar wert sein.
Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft haben die Onlinehändler ihre Werbespendings spürbar angehoben, was auch den Multi-Channel-Anbieter Media-Markt Saturn angespornt hat. Aber auch Unternehmen aus anderen Branchen haben laut Nielsen den Werbedruck im November erhöht. Das sind die Top 20 Werbespender im November. Nun ist es so weit: Burda legt die Aufgaben seiner beiden Vermarkter Burda Community Network (BCN) und Burda Forward Advertising teilweise zusammen. Damit unternehmen die Münchner einen ersten Schritt, um (wie seit längerem erwartet) die seltsam sperrige Doppelkonstruktion ihrer Vermarktung auflösen.
Der Internetportal-Betreiber Scout24 verkauft seine Ableger AutoScout24 und Finanzcheck an den Finanzinvestor Hellman & Friedman. Der Kaufpreis liegt bei rund 2,9 Milliarden Euro. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Vorstand und Aufsichtsrat haben dem Deal bereits zugestimmt, die Bestätigung der Aufsichtsbehörden steht noch aus. Das Influencer Marketing werde immer professioneller, heißt es allenthalben. In Wahrheit liegt in der Branche aber noch viel im Argen. Der Bundesverband Influencer Marketing (BVIM) will nun Abhilfe schaffen und stellt einen Kodex für ethisch angemessene Influencer-Kommunikation vor. In der Auswertung der erfolgreichsten Werbeposts von Media-Part gibt es einen Wechsel an der Spitze: Nachdem die Influencerin Lisa-Marie Schiffner monatelang das Ranking dominierte, findet sie sich im November kein einziges Mal in den Top-Werbepostings wieder. Die Flop-Werbeposts landen hingegen wieder alte Bekannte. Das Verhalten von Konsumenten ist von großer Ambivalenz geprägt. Wer seine Produkte und Dienstleistungen mit dem Label "nachhaltig" kommunizieren möchte, darf den inneren Frieden der Kunden nicht zu sehr destabilisieren. Die Markenberatung Meinecke & Rosengarten hat Stellhebel für eine wirkungsvolle Kommunikation von Nachhaltigkeit identifiziert. Überraschungskonzerte für die Mitarbeiter, Tannenbäume als Geschenk oder ein Weihnachtsmarkt auf dem Campus: Große Unternehmen lassen sich mittlerweile einiges einfallen, um ihren Angestellten die Tage vor dem Fest zu versüßen. Glassdoor hat die Arbeitgeberbewertungen auf seiner Jobplattform analysiert und präsentiert die außergewöhnlichsten Weihnachtsaktionen der deutschen Unternehmen.
stats