HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Wir hoffen, Sie haben den Dmexco-Trubel wohlbehalten überstanden und kehren heute mit viel Inspiration ins Büro zurück. Und falls sie doch noch Motivation für den letzten Tag der Woche brauchen: Heute ist der weltweite Tag des positiven Denkens. Passt ja auch wunderbar zu Freitag, dem 13. Kommen Sie gut ins Wochenende - mit den wichtigsten Branchennews am Freitagmorgen.
Die Veranstalter zeigen sich zufrieden mit der diesjährigen Dmexco: Die Digitalmesse lockte am Mittwoch und Donnerstag rund 40.000 Besucher nach Köln. Auch die neuen Elemente wie der Future Park, die Demo Arena oder die App konnten überzeugen. Die Weiterempfehlungsquote liegt laut Veranstalter bei rund 90 Prozent. Um nach der Fake-News- und Imagekrise künftig als seriöse Nachrichtenzentrale wahrgenommen zu werden, führt Facebook einen zusätzlichen Bereich für professionelle Medieninhalte ein, bestückt von großen Publishern. Deutsche Medienhäuser zeigen sich prinzipiell aufgeschlossen - aber nur unter bestimmten Bedingungen. Die Prognose des Online-Vermarkterkreises im BVDW für das laufende Jahr ist gerade erst zwei Tage alt, da kommt ein weiterer Fachkreis schon mit einer Vorhersage für 2020 um die Ecke. Der Fachkreis Online-Mediaagenturen (FOMA) geht in seinem Trendmonitor davon aus, dass die Umsätze mit digitaler Werbung im kommenden Jahr um insgesamt acht Prozent steigen werden. Und es gibt noch viele weitere spannende Erkenntnisse. Die Hamburger Glücksspielaufsicht hat das Innenministerium Schleswig-Holsteins und die Landesmedienanstalt aufgefordert, die Werbung von Online-Casinos strenger zu kontrollieren. Das berichtet der NDR. Auslöser des Streits sind Werbespots für Angebote, die nur in Schleswig-Holstein erlaubt sind, aber bundesweit im TV ausgestrahlt werden. Bernhard Mattes, seit März 2018 Präsident des Verbands der Automobilindustrie, legt zum Jahresende überraschend sein Amt nieder. Das teilte der VDA am Donnerstag mit. Offenbar fehlt es Deutschlands oberstem Auto-Lobbyisten an Rückhalt aus der Branche. Am Vormittag hatte der 63-Jährige noch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die IAA eröffnet. Bertelsmanns Vermarktungsbündnis Ad Alliance (RTL-Gruppe, G+J, Spiegel und ab 2020 auch Axel Springer) führt ein neues Werbewirkungs-Messverfahren samt Kennziffern für native Digitalkampagnen ein – und garantiert bei der Buchung ein bestimmtes Niveau. In der herleitenden Studie zeigt sich der Zusammenhang zwischen Umfeld, Inhalt und Wirkung. Die nächsten Jahre könnten für Medienvermarkter ziemlich ungemütlich werden. Denn die World Federation of Advertisers hat mit der Entwicklung eines Messsystems begonnen, um Werbung über alle Kanäle hinweg einheitlich zu messen. Doch die Initiative ist nur eines von mehreren Themen, die Luis di Como, Senior Vice President for Global Media, im nächsten Jahr vorantreiben will. Künstliche Intelligenz ist ein Thema, das spaltet. Viele glauben nicht so recht daran, dass Maschinen tatsächlich nützlich sind im Job, andere wiederum sehen ihren Arbeitsplatz durch KI bedroht. Die Wahrheit liegt dazwischen. Digitalmarketing-Experte Timo Kohlberg von Adobe erläutert in seinem Gastbeitrag, wie Kollege KI kreativen Freiraum schaffen kann.


stats