HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Heute öffnet die Gamescom in Köln ihre Tore - wenn auch zunächst nur für Presse und Fachleute. Über 350.000 Besucher werden in diesem Jahr auf der weltgrößten Computerspiele-Messe erwartet. Ein Schwerpunkt liegt auf Cloud-Gaming, bei dem Spiele auf externen Servern laufen - dadurch sollen eigene Endgeräte entlastet werden. Wir wünschen allen Gaming-Fans vor Ort viel Spaß! Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Dienstagmorgen.
Der Above-the-Line-Werbemarkt in Deutschland ist im Juli wieder gewachsen. Nachdem das erste Halbjahr im Zeichen der Stagnation stand, steigerten die Unternehmen bis Ende Juli ihre Brutto-Werbeinvestitionen gegenüber dem Vorjahr um 0,9 Prozent. In den Top 5 gibt es dabei einen Neueinsteiger. TikTok verliert seinen globalen Marketingchef: Stefan Heinrich verlässt das Unternehmen nach drei Jahren. Wie er auf Linkedin bekannt gibt, wechselt der Deutsche zu der Video-App Cameo, mit der sich Nutzer persönliche Botschaften ihrer Lieblingsstars kaufen können. Heinrich übernimmt bei dem Unternehmen den Posten des CMO. Die Publicis Groupe baut ihr Portfolio mit einem neuen Dienstleister aus: Wie die französische Werbeholding mitteilt, übernimmt sie die bislang unabhängige Full-Service-Agentur Rauxa aus den USA. Was sich Publicis die Übernahme kosten lässt, ist indes nicht bekannt. Rauxa, das 2018 einen Nettoumsatz von rund 70 Millionen Dollar erzielte, wird Teil von Publicis Media. Für Kreative ist Autowerbung immer noch die Königsklasse. Spots für Audi, Mercedes und Co lösen bei den Zuschauern große Emotionen aus und heimsen bei Awardshows viele Meriten ein. Geht es nach Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer, brechen jedoch düstere Zeiten für das Genre an. Gegen diese These wehren sich jetzt Deutschlands bekannteste Autowerber. Heute beginnt in Köln die Gamescom. Das große Interesse an dem Event zeigt auch: Das Klischee vom zockenden Teenie-Nerd ist ad acta gelegt, heutzutage greifen auch viele Mütter oder Führungskräfte oft und gerne zum Controller. Eine aktuelle Studie von Yougov beleuchtet nun, wie sich die Gamer-Typen voneinander unterscheiden. Auf dem Arbeitsmarkt gilt die Generation Z als Hoffnungsträger für zukunftsfähige Unternehmen. Arbeitgeber wollen im Rennen um den verheißungsvollen Nachwuchs die GenZ verstehen. Stephan Grünewald vom Rheingold-Institut beschreibt die Hoffnungen und Ängste, mit der diese Generation auf die Berufswelt blickt: 1.000 Optionen, doch was tun? Dass sich die Mediennutzungsgewohnheiten ändern, erleben wir nicht nur täglich zuhause und im Büro. Auch im Sommerurlaub lassen sich Studien dazu anstellen. Peter Hogenkamp, CEO der Scope Content AG, hat in seinen Ferien mit dem Phänomen Instagram Bekanntschaft gemacht. In seiner Kolumne für HORIZONT Online erklärt er, was er davon hält - und warum die Debatte "Offline versus Online" zunehmend sinnlos wird. Die Preisträger des HORIZONT Medien Awards 2019 in der Schweiz stehen fest: Tamedia Publishing steht bei den Medienanbietern ganz oben auf dem Treppchen. In der Kategorie der Medienvermarkter holt sich Goldbach zum achten Mal hintereinander den Preis. Die Auszeichnung beruht auf der online durchgeführten Werbemarkt-Studie der Media.Research.Group.


stats