HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia
Guten Morgen! Kinder, wie die Zeit vergeht, so seufzen all jene, die selbst in die Jahre gekommen verwundert die Jubiläen ihrer Helden registrieren. Heute gelten unsere Glückwünsche Mark Knopfler. Der Mann, der vor vierzig Jahren mit unverwechselbarem Gitarrensound eine Weltkarriere begann, wird auch schon 70! Wir wünschen ganz englisch "many happy returns" und erinnern uns kurz, wie es war, als junge Männer von einem Leben mit "money for nothing and the chicks for free" träumten. Und dann holt uns auch die Realität schon wieder ein: Hier sind unsere morgendlichen Meldungen. 
Funke geht den Weg von Bauer, Burda und G+J und startet eine eigene Versuchsküche zur Produktion von Food-Seiten, Kochheften und Rezeptvideos. Der „Eat Club“, so der Name, soll in Funkes Hamburger Haus zugleich als Event-Location dienen, etwa für Leser-Kochkurse. Schon in der kommenden Woche erscheint ein neues Magazin. Nach den Protesten und Massenfestnahmen in Moskau haben die russischen Medienaufseher den Internetriesen Google aufgefordert, Werbung für nicht genehmigte Proteste auf seiner Plattform Youtube zu verbieten. Sollte eine Reaktion ausbleiben, behalte man sich das Recht vor, "angemessen" darauf zu reagieren. Was war in den vergangenen Wochen nicht alles zu lesen und zu hören, was der bevorstehende Einstieg von KKR für Axel Springer bedeute. Private-Equity-Firmen wird vieles zugetraut, vor allem nichts Gutes. So haben Hiobsbotschaften und Spekulationen Konjunktur. Ihnen ist auch mit Tatsachen und guten Argumenten kaum beizukommen. Oder doch? Zur Premiere der Netflix-Dokumentation "The Great Hack" Ende Januar publizierte Paul Hilder seine Recherchen über den Fall Cambridge Analytica. HORIZONT Online veröffentlicht sie – leicht gekürzt – in zwei Teilen erstmals in deutscher Sprache. Im ersten Teil geht es um eine junge Obama-Anhängerin, die erst eine Schlüsselfigur im Cambridge-Analytica-Skandals war und dann zur Whistelblowerin wurde.


Ein 5G-Netz in deutschen Fußballstadien, Social-Media-Strategien oder Mini-Hightech-Kameras in Fahnenstangen: Die Deutsche Fußballliga (DFL) ist heute digitaler aufgestellt als je zuvor. Andreas Heyden soll diese Aktivitäten weiter ausbauen. Er ist bei der DFL für digitale Innovationen verantwortlich und erzählt im HORIZONT Podcast, warum er sich bei seiner Arbeit vor allem an Netflix und Amazon Prime orientiert. Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde. Von der größten Bedrohung bis zum schieren Witz wird sie beschrieben. Das Thema ist im Gardner "Hype Cycle" gerade am Peak of Inflated Expectations angekommen. Und ist damit genau das Ding für Timm Weber, Chief Creative Officer der Publicis Pixelpark-Gruppe, der in einem Gastbeitrag dystopisch hoffnungsvolle Ansichten zum Besten gibt. Nachdem chinesische Medien die weitgehend friedlichen Proteste in Hongkong zunächst stillgeschwiegen hatten, zeichnen Sie nunmehr ein Bild der Gewalt. Der englische Guardian sieht in der Verbreitung von Fake News die Vorbereitung von drastischeren Maßnahmen zum Ersticken der Proteste. Jetzt müssen die Marketing- und Mediachefs Farbe bekennen: Wie schädlich ist ihre Fokussierung auf Performance-getriebene Werbung auf Dauer fürs Branding und ihren langfristigen Geschäftserfolg? Über eine mögliche (oder nötige) Renaissance der Markenwerte diskutieren am 29. und 30. August August Top-Marketer auf dem Werbewirkungsgipfel von HORIZONT in Frankfurt am Main.
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats