HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt! Na, hat sich Ihre Straßenbahn wieder verfahren oder ist Ihr Fahrrad zugeparkt worden? Für alle, die gerne ausschlafen oder herumtrödeln, gibt es an diesem Tag eine viel bessere Ausrede für den Chef: Heute ist nämlich der nationale Zuspätkommtag. Also, zeigen Sie Ihrem Vorgesetzten doch mal, mit welchem Eifer sie heute diesen Aktionstag begehen. Wir wünschen einen guten Start in den Tag!
Websitenbetreiber sind für die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen mitverantwortlich, wenn sie den Like-Button von Facebook bei sich einbinden. Das hat der Europäische Gerichtshof EuGH gestern entschieden. Die großen Digitalverbände kritisieren das Urteil. Die Nutzung von Websiten werde "maximal kompliziert", so der BVDW, der Branchenverband Bitkom warnt vor Haftungsfallen für Seitenbetreiber. Von Ubers 1200 Mitarbeiter großem Marketing-Team müssen 400 auf einen Schlag gehen. Das berichtet die New York Times. Nach dem Börsengang vor zwei Monaten steht der Fahrdienstvermittler unter starkem wirtschaftlichen Druck. Das Marketing-Team wurde bereits mit dem Kommunikations-Team zusammengeführt, CMO Rebecca Messina nahm schon im Juni ihren Hut. Der französische Luxuskonzern LVMH (Louis Vuitton, Dom Pérignon, Tag Heuer) wählt Publicis Media als neue Mediaagentur für die EMEA-Region. Bisher waren OMD, Zenith, Dentsu Aegis Network und Havas Media zuständig. Publicis Media gründet für den neuen Kunden die Unit LVMH@Publicis Media, die die 15 Märkte in der EMEA-Region betreuen soll.


Gemeinnützige Organisationen können ab sofort auch über Instagram Spenden sammeln. Möglich macht das ein Spenden-Sticker für die Stories-Funktion des sozialen Netzwerks. Auch Nutzer können mit dem Sticker zu Spenden aufrufen. Die ersten Organisationen, die die Funktion nutzen, sind Viva con Agua und Jugend gegen AIDS. Seit gut einer Woche ist klar: Vodafone darf nach Kabel Deutschland auch Unitymedia übernehmen. Für Vodafone ein Glücksfall, den das Unternehmen nun auch kommunikativ ausschlachten will. Anfang September fällt der Startschuss für eine breit angelegte Kampagne, die vor allem eines soll - nämlich dem Platzhirschen Deutsche Telekom Kunden abjagen. Aus den Spekulationen wird nun Gewissheit: Der chinesische Tech-Konzern Bytedance, der auch die Hype-App TikTok betreibt, hat bestätigt, ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen zu wollen, wie Reuters berichtet. Dafür hat sich Bytedance mit dem chinesischen Hersteller Smartisan zusammengetan.

Opel ist seit 2012 Sponsor von Borussia Dortmund. Auch der neue Opel-Eigner, der französischen Autokonzern PSA, stellt die Partnerschaft nicht in Frage - im Gegenteil: Sowohl Opel als auch der BVB spielen im siebten Jahr ihrer Kooperation wieder auf Angriff. Ein großer Teil der Likes auf dem Instagram-Profil von Cathy Hummels ist gekauft, ergibt eine Recherche von t-online.de und dem Analyse-Unternehmen Social Data Pro. Bei Hummels' Postings schieße die Like-Zahl immer wieder plötzlich nach oben, was die Experten als einen Beweis werten. Hummels bestreitet die Vorwürfe.
stats