HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Rufen Sie doch heute mal wieder einen alten Schulfreund an. Es könnte schließlich keinen besseren Anlass geben als den heutigen Welttag der Schulfreunde. Und falls sie dabei noch Gesprächsthemen brauchen: Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Dienstagmorgen.
Facebook will noch in diesem Sommer ein neues unabhängiges Aufsichtsgremium einrichten, um Hasskommentare konsequenter bekämpfen zu können. Das kündigte Facebook am Montag in Berlin an. In dem Gremium sollen 40 Mitglieder aus der ganzen Welt sitzen, zum Beispiel Wissenschaftler, Juristen, Journalisten und andere Experten sitzen. Pünktlich zu den Screenforce Days feuern die Werbungtreibenden eine Breitseite in Richtung TV-Vermarkter ab. Konkret werfen die Auftraggeber der TV-Branche vor, dass die Entwicklung von TV zu Lasten der Werbekunden gehe. Deswegen nimmt die OWM das Gattungsevent erneut zum Anlass, um den Vermarktern ins Gewissen zu reden. Sechs Kernforderungen hat die Organisation in diesem Jahr formuliert.
Das Verhalten der Generation Z wird oft kritisch beurteilt. "Generation Doof", "Generation Ego" oder "Generation Selfie". Ina Komischke und Alexandra von Cukrowicz von Kantar waren ganz nah dran an der Zielgruppe und konnten so ein differenziertes Bild der Lebenswelten zeichnen. Der Präsident des Bundeskartellamts würde mit seiner Behörde gerne aktiv gegen undurchsichtige Internetvergleichsportale vorgehen - ist dazu laut eigener Aussage aber nicht berechtigt. "Bei Internetvergleichsportalen haben wir viele Dinge festgestellt, die wir gerne abstellen würden", sagte Andreas Mundt in einem Interview des "General Anzeigers". Wenn es ein Thema gibt, das Markenhersteller und Handelsunternehmen derzeit massiv unter Zugzwang setzt, dann das Thema Nachhaltigkeit. Doch sind die Debatten wie die um Klimaschutz und die Vermeidung von Plastikmüll überhaupt langfristiger Natur? Eine aktuelle Umfrage von Accenture legt die Schlussfolgerung nahe, dass für Marken kein Weg mehr an nachhaltigen Produkten vorbeiführt. Amazon weitet sein Einkaufs-Event Prime Day in diesem Jahr auf 48 Stunden aus. Bei der Aktion gibt es in 18 Ländern Angebote nur für Mitglieder von Amazons kostenpflichtigem Abo-Dienst Prime. Sie wird am 15. Juli kurz nach Mitternacht beginnen und bis zum Ende des 16. Juli laufen, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. "Datenleck", "Datenpanne" und "Datenkrise": Bei diesen Worten spielen sich sofort albtraumhafte Szenarien im Kopf ab. Die DSGVO hat die Anforderungen an Unternehmen in Bezug auf Datensicherheit stark verändert. Was passiert im Ernstfall und wie reagiert man DSGVO-konform? Die Experten der Berliner Agentur Laika haben die wichtigsten Verhaltensregeln vor, während und nach einer Krise zusammengestellt. Vor einem Jahr nannte sich Rossmann anlässlich des Weltfrauentags für einen Tag Rossfrau. In diesem Jahr startet die Drogeriemarktkette zum Kölner Christopher Street Day eine ähnliche Aktion, für die Jan Böhmermann einst der Stichwortgeber war: Am 7. Juli wird sich Rossmann in Ross Antony umbenennen - und einen eigenen Truck zusammen mit dem gleichnamigen Entertainer auf die CSD-Parade schicken.



stats