HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. Der globale Klimastreik geht heute in die zweite Runde. Am zweiten Tag der Europawahl planen die Organisatoren des Netzwerks Fridays for Future Kundgebungen  an mehr als 1600 Orten in 119 Ländern. Mindestens 215 deutsche Städte sind dabei. Starten Sie gut in den Tag mit unseren Top-Branchennews am Morgen.
Facebook hat von Oktober bis März mehr als drei Milliarden Fake-Konten gelöscht. Im letzten Quartal von 2018 waren es demnach 1,2 Milliarden Konten, im ersten Quartal dieses Jahres 2,19 Milliarden. Wie aus dem Bericht hervorgeht, waren das zusammengerechnet mehr als doppelt so viele wie in den sechs Monaten zuvor. Der französische PSA-Konzern bündelt seine Deutschland-Aktivitäten am Stammsitz seiner Tochter Opel in Rüsselsheim. Noch in diesem Jahr soll die Deutschland-Zentrale der übrigen PSA-Marken Peugeot, Citroën und DS von Köln an den Main verlegt werden, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Auch ohne die Einreichungen von Jung von Matt kann sich die deutsche Ausbeute bei den diesjährigen D&AD Awards sehen lassen. Insgesamt 40 Pencils nehmen die Agenturen aus Deutschland mit nach Hause. Im Vorjahr waren es mit den Arbeiten von JvM 46. Erfolgreichste deutsche Agentur ist DDB. Nach Vorwürfen von sexueller Belästigung und unangemessenem Verhalten gegenüber Kolleginnen hat der Tagesspiegel einen Mitarbeiter mit sofortiger Wirkung freigestellt. Außerdem benannte die in Berlin erscheinende Zeitung eine Ombudsfrau, die die Geschehnisse aufarbeiten soll. Um auf Twitter mehr Reichweite zu erzielen, ist bei der AfD mit unsauberen Tricks gearbeitet worden. Nach Recherchen von  T-Online.de und Netzpolitik.org nutzten Wahlkämpfer und Abgeordnete der AfD umbenannte Twitter-Accounts, die vorher mit anderen Namen und Themen Follower gesammelt hatten. Die Entscheidung, ob der Brexit kommen wird, ist wieder einmal vertagt worden und soll nun spätestens bis zum 31. Oktober erfolgen. Doch welche Auswirkungen haben die verschiedenen Szenarien auf den europäischen und speziell den deutschen Werbemarkt? Svenja Damzog vom britischen Werbetechnologieanbieter Inskin Media, gibt in ihrem Gastbeitrag Antworten. Mobile Marketing ist die Wachstumsdisziplin schlechthin. Allerdings ist beim Einsatz von Werbung auf mobilen Endgeräten Vorsicht angesagt. Die meisten Menschen reagieren ablehnend auf Anzeigen auf ihrem Smartphone oder Tablet. Das geht aus einer Exklusiv-Umfrage von Mindline Media für HORIZONT hervor. Am 11. Juli 2019 dreht sich beim Kongress "Regionales Marketing 2019" – präsentiert von HORIZONT und Der Handel – alles rund um die regionale Kundenansprache. Auf der Bühne stehen u.a. Vertreter von Ikea, Hieber’s Frische Center und dem Modehaus L&T Lengermann & Trieschmann. Das komplette Programm und alle Infos finden Sie hier. HORIZONT verlost 3x1 Karte zum Event! Um an der Verlosung teilzunehmen, senden Sie eine E-Mail mit dem Betreff "HORIZONT-Ticketverlosung Regional" an sarah.stenger@dfvcg.de.


stats