HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt! Es gibt Neuigkeiten aus Mountain View und Interessantes von den Online Marketing Rockstars zu berichten. Bevor Sie das Motto der diesjährigen re:publica aufgreifen und mit einem bedauernden "tl;dr" – too long; didn’t read – das Intro skippen, hier ganz geschwind unsere heutigen Branchennews.
Aus 676 Einreichungen haben die Juroren des Wettbewerbs Best of Content Marketing eine Shortlist aus 220 Nominierungen in 47 Kategorien erstellt, gestern Abend wurden in Hamburg die Goldpreisträger gekürt. Mit insgesamt fünf goldenen Awards kann sich C3 dieses Jahr als Bester der Besten betrachten. Auch 3st kommunikation, Strichpunkt und die Looping Group schnitten im Ranking gut ab. Auf der Google-Entwicklerkonferenz Google I/O verspricht Google soviel Nutzen durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz wie nie zuvor – benötigt dafür aber auch mehr Daten der Nutzer denn je. Ein Manager nach dem anderen liefert ein Bekenntnis zum Datenschutz ab: Google preist "Privacy", aber nicht alle glauben dem Versprechen. Wie steht es um Deutschland in der Digitalisierung? Offenbar schon so schlecht, dass sogar ein Marktgläubiger wie Startup- und TV-Show-Investor Frank Thelen auf der OMR-Bühne nach dem Staat ruft. Aber doch so gut, dass der neue CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak in Sachen Upload-Filter noch Hoffnung macht. Für eine Marketinfachkonferenz eher unüblich, im Rockstar-Kontext der OMR aber durchaus legitim und unterhaltend: Die beiden Entertainer Joko Winterscheidt und Fynn Kliemann unterhalten sich auf der Bühne des OMR Festivals locker-lässig und völlig unvorbereitet über das Leben im Digitalen – und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. An der Influencer-Branche lassen sie kein gutes Haar. 2018 hatte Amazon sein Werbegeschäft fast verdoppelt, im 1. Quartal 2019 sind die Umsätze "nur" um 36 Prozent auf nun 2,7 Milliarden US-Dollar gestiegen. Schwächelt der Handelsgigant im Werbegeschäft? Wenn sich das Wachstum auch verlangsamt, sieht es doch danach aus, dass Retail Media auch 2019 ordentlich zulegen wird, zumindest in Deutschland. Egal ob Mitarbeiter oder Führungskräfte: Alle müssen deutlich mehr können als in den ersten Tagen des Onlinemarketings – und auch deutlich mehr als noch vor einem Jahr. Gerade für das gehobene Management stellt sich die Frage: Woher kann eine solche eierlegende Wollmilchsau kommen, eine Person, die alles kann: Marketing, Digital, Strategie, Personal, Innovation, Handel, E-Commerce? Mehr als 500.000 deutsche Mütter sind Teil der Facebook-Community "Echte Mamas". Dort managen zehn Mitarbeiterinnen und viele Ehrenamtler – natürlich selbst alle Mütter – mehr als 100 Facebook-Gruppen zu verschiedenen Themen aus dem Mama-Alltag. Männer sind ausgeschlossen. Warum das ganz und gar nicht diskriminierend ist, erklärt Gründerin Sara Urbainczyk im Video-Interview mit Mirko Kaminski. 2019 ist auch das Jahr, in dem vielen Tech-Experten nicht mehr zum Feiern zumute ist. So war schon im Frühjahr auf der South-by-Southwest nicht mehr nur die Suche nach der nächsten wichtigen Plattform das Hauptthema, sondern es ging auch um Fragen der Ethik und nach dem praktischen Sinn von digitaler Technologie. Zu den Sinnsuchern gehört auch Philipp Westermeyer, Gründer der Online Marketing Rockstars.



stats