HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Heute beginnt offiziell der Frühling, wie auch das aktuelle Google-Doodle verrät. Noch ist es draußen saukalt. Im Vergleich zum Vorjahr klettern die Temperaturen heute allerdings vielerorts fast 10 Grad höher als im Vorjahr. Am Freitag könnte am Rhein sogar die 20-Grad-Marke fallen. Wir wünschen Ihnen einen wundervollen Start in den Frühling und in den Tag. 
Google will mit einem Streaming-Dienst für Videospiele ins Games-Geschäft einsteigen. Die Plattform mit dem Namen Stadia soll im laufenden Jahr an den Start gehen, wie der Internet-Konzern am Dienstag ankündigte. Das Angebot ist Cloud-basiert, die Spiele werden in 4K-Auflösung verfügbar sein. Zur Steuerung stellte Google einen Controller aus eigener Entwicklung vor. 
Die Transformation von Instagram geht weiter. Der Foto-Dienst von einst will zu einer Plattform werden, die nahezu sämtliche Nutzerbedürfnisse abdeckt - und die man im Idealfall gar nicht mehr verlassen muss. Wie rasant dieser Wandel vonstatten geht, zeigt die jüngste Ankündigung der Facebook-Tochter. Nutzer können künftig mit der sogenannten Checkout-Funktion direkt in der App einkaufenAuf europäischer Ebene ist die Agentur Huth + Wenzel schon länger für den japanischen Automobilhersteller Suzuki tätig. Jetzt übernehmen die Frankfurter Kreativen auch das Mandat für den deutschen Markt. Die Entscheidung fiel nach einem Pitch. Ab Juli entwickelt das Team um Geschäftsführer Andreas Liehr sämtliche Marketingmaßnahmen der deutschen Vertriebsorganisation von Suzuki.
Google nimmt auf Druck der EU-Wettbewerbshüter weitere Änderungen bei seinem Betriebssystem Android vor. So sollen Nutzer künftig aus verschiedenen Browsern und Suchmaschinen auswählen können. Das gab das Unternehmen in einem Blogeintrag bekanntEs klingt wie ein PR-Gag, was die ehemaligen Epica-Manager Joe Brooks und Lucia Ongay vorhaben: Die beiden haben einen neuen Kreativwettbewerb gelauncht, bei dem ausschließlich Frauen in der Jury sitzen. Kurz vorm Einsendeschluss der ersten Gerety Awards hat sich HORIZONT bei deutschen Jurymitgliedern und Gerety-Botschafterinnen umgehört, was sie von dem Konzept haltenWerbung gehört bei Influencern dazu. Doch nicht alle Werbepostings kommen bei den Followern auch gut an. Welche Inhalte die Fans im Februar entzückten und welche floppten, hat Media-Part für HORIZONT Online ermittelt. Mit dabei sind Dauerbrenner wie die Mode- und Beauty-Influencer Lisa-Marie Schiffner, Julia Beautx und Marvyn Macnificient. Einen Flop landete unter anderem Natascha OchsenknechtDeutschlands Radiosender zählen zu den wenigen Siegern im enger werdenden Werbemarkt. Während TV-Sender und Verlage im Wettstreit mit den globalen Internet-Riesen Federn lassen, läuft es für UKW-Radio rund. Laut Nielsen sind die Bruttowerbeerlöse der Hörfunker 2018 gegen den Markttrend um 2 Prozent gestiegen, während die klassischen Werbeträger insgesamt um 1,2 Prozent im Minus lagen.  Längst ist Onlineshopping kein Phänomen mehr, das nur auf B2C beschränkt ist. Fast 75 Prozent der Deutschen Unternehmen betreiben ihren Einkauf vorwiegend online. Für B2B-Shopbetreiber ist es daher an der Zeit, sich mit einer ansprechenden User Experience (UX) frühzeitig von der Masse abzuheben. Welche Mythen zum Thema UX im B2B-Commerce längst überholt sind, erklärt Grant McGillivray, Head of UX bei Neofonie


stats