HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Heute, am weltweiten Chocolate Mint Day, wollen wir Ihnen den Genuss eines Stückchens Minzschokolade ans Herz legen. Ist zwar nicht jedermanns Sache, dafür aber ganz sicher "die feine englische Art", wie Werbekenner wissen. Kommen Sie gut in den Tag - mit unseren wichtigsten Branchennews am Morgen.
Seit Jahren versucht der deutsche Fiskus, die großen US-Digitalkonzerne zu angemessenen Steuerzahlungen zu verpflichten. Doch weil Google und Co keinen Sitz in Deutschland haben, hat der Staat keinen Zugriff auf ihre Gewinne. Nach einem Bericht des ZDF-Magazins "Frontal 21" gehen die Finanzämter nun einen ungewöhnlichen Weg - und wollen die mittelständischen Unternehmen, die Werbeanzeigen bei Google schalten, als Steuereintreiber einspannen. Amazon geht in die Klimaoffensive: Wie das Unternehmen mitteilt, will es bis zum Jahr 2030 die Hälfte seiner Pakete klimaneutral verschicken. Konkret verspricht Amazon, stärker auf erneuerbare Energien zu setzen, mehr Pakete in elektrischen Lieferwagen zuzustellen und bei Zulieferern zu erreichen, dass sie nur noch Verpackungen aus recycelbaren Materialien verwenden. Wie stark dominieren die großen US-Plattformen inzwischen nicht nur den digitalen Werbemarkt, sondern auch die Rezeption von Nachrichten? Darüber wisse man noch viel zu wenig, sagte Allensbach-Chefin Renate Köcher jüngst im HORIZONT-Interview. Sollte man aber, denn: "Die Frage, wie sich das Informationsverhalten der Gesellschaft entwickelt, ist eine der wichtigsten Fragen überhaupt." Eine neue Studie von Allensbach und Axel Springer bringt nun Licht ins Dunkel. Greift der chinesische Staat über die Netzinfrastruktur von Huawei Daten von Bürgern anderer Länder ab? Diese Vorwürfe ramponieren derzeit das Image von Huawei. Was kann die chinesische Elektronikmarke tun, um die Marke vor der Negativ-PR zu schützen? HORIZONT hat Experten für Krisenkommunikation befragt. Und die sind sich über die Auswirkungen uneins. Die Holtzbrinck Digital Content Group baut ihre Vermarktungsaktivitäten aus. Mit Highfivve hebt die Tochter der Beteiligungsholding Holtzbrinck Digital einen programmatischen Spezialvermarkter mit Fokus auf Programmatic First und smarter Monetarisierung aus der Taufe. Die neue Unit geht aus der erfolgreichen Inhousing-Strategie bei dem Holtzbrinck-Portal Gutefrage.net hervor. Rund 15 Prozent der Bundesbürger mit Internetzugang nutzen in ihrem Alltag bereits Smartspeaker wie Amazon Echo und Google Home. Das geht aus dem aktuellen "Trendmonitor Deutschland" des Marktforschungsinstituts Nordlight Research hervor. Und trotz aller Kinderkrankheiten von Alexa und Co zeigt sich: Die Deutschen sind mit ihren Sprachassistenten sehr zufrieden. Wo sind Arbeitnehmer am produktivsten? Diese Frage stellen sich im hektischen digitalen Zeitalter immer mehr Unternehmen. Einer Umfrage von Airbnb for Work zufolge glaubt mit 83 Prozent die große Mehrheit der Deutschen, dass sie im Home Office genauso produktiv wie im Büro ist. Zudem arbeiten die Menschen hierzulande auch gerne in kleineren Gruppen im Workspace. Dass der Valentinstag vor der Tür stand, merkt man dem Januar-Ranking der Top und Flop Instagram-Werbeposts an. Ein besonders glückliches Händchen bewies der Rosen-Online-Shop Emmie Gray, dessen Influencer-Kooperationen die Plätze 1 bis 3 in der Gruppe der Instagrammer mit 500.000 bis eine Million Followern einheimsen konnte. Welche Influencer ebenfalls überzeugt haben und welche floppten, hat Media-Part für HORIZONT Online ermittelt.


stats