HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Haben Sie heute Morgen wieder Bekanntschaft gemacht mit nervigen Pendlern im Zug, dem schlecht gelaunten Arbeitskollegen oder dem nörgelnden Chef? Zumindest heute, am weltweiten Miesepeter-Tag, sollen die Schwarzmaler mal so ordentlich gefeiert und geehrt werden. Keine schlechte Idee: Vielleicht heben wir ja so deren Laune. Starten Sie frohmütig in den Dienstag mit unseren Top-Branchennews am Morgen.
RTL-Geschäftsführer Frank Hoffmann verlässt die Mediengruppe RTL Deutschland. Sein Nachfolger wird Jörg Graf, bislang COO Program Affairs. Es ist die erste hochrangige Personalie seit Bernd Reichart die Geschäftsführung der Mediengruppe übernommen hat. Der seit 2013 agierende Vox-Chef Reichart steht seit Anfang des Jahres an der Spitze des Kölner TV-Konzerns. Volkswagen lädt für heute Morgen ausgewählte Journalisten zu einer Presse-Veranstaltung ein, verlangt allerdings von den Medienvertretern, dass diese weder mitschreiben, filmen noch fotografieren – und selbst dann nur unter der Voraussetzung, dass sie ihre Beiträge vor Veröffentlichung von der PR-Abteilung absegnen lassen. VW-Kommunikator Marc Langendorf erklärt, dieser Umgang mit Journalisten sei nicht ungewöhnlich. Auf Youtube finden sich neben seriösen Inhalten häufig auch Videos von Verschwörungstheoretikern. Jetzt will die Google-Tochter nachbessern und kündigt an, den Empfehlungs-Algorithmus zu verändern. Desinformierende Videos von angeblichen Wunderheilungen oder einer flachen Erde sollen zwar nicht gelöscht, aber künftig seltener angepriesen werden. In der Sportberichterstattung gibt es einen schönen Begriff, der gerne für Athleten verwendet wird, die in ihrer gesamten Karriere unter ihren Möglichkeiten geblieben sind: Ewiges Talent. In der Social-Media-Welt passt dieser Begriff gut zu Pinterest. Das Netzwerk ist in der Strategie von Unternehmen nicht über ein Nischendasein hinausgekommen. Allerdings mehren sich die Anzeichen, dass Pinterest der nächste große Karriereschritt bevorsteht. Michael Brückner wechselt ab dem 1. Februar innerhalb von Accenture von der Industriegruppe "Products" in den Beratungsbereich "Digital", wo er künftig als Geschäftsführer agiert. In dieser Position soll er vor allem das für Accenture stetig an Bedeutung gewinnende digitale Beratungsgeschäft strategisch auf- und ausbauen. Vor wenigen Tagen hat das Kammergericht Berlin begründet, warum es eine wegen angeblicher Schleichwerbung erwirkte Einstweilige Verfügung gegen Influencerin Vreni Frost einkassiert hat. Doch ist damit nun alles klar in der schönen neuen Welt des Influencer Marketings? Aus Sicht des Medienrechtlers Martin Gerecke sind viele Fragen nach wie vor ungeklärt. Die Deutsche Bahn vertraut bereits auf die Digitalkompetenz von Crossengage, genauso wie HelloFresh, Hertha BSC Berlin und Karl Lagerfeld. Jetzt darf sich das Adtech-Start-up aus Berlin darüber hinaus über einen Geldsegen freuen. Eine Finanzierungsrunde hat Crossengage nun mit einem siebenstelligen Betrag beendet. Keine Standortdaten angegeben, Öffnungszeiten sind auch nicht hinterlegt und Bewertungen auf einschlägigen Plattformen werden nicht regelmäßig gepflegt: Wenn es um lokal ausgerichtetes Onlinemarketing geht, haben deutsche Unternehmen deutlich Nachholbedarf. Wie aus einer aktuellen Untersuchung hervorgeht, sind Gesundheitsunternehmen und Tankstellen besonders nachlässig.


stats