HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Gehören Sie auch zu der Sorte Mensch, die sich kurz vor Beginn eines neuen Jahres vornimmt, endlich mit dem Rauchen aufzuhören, gesünder zu essen und mehr Sport zu treiben und dann doch nach wenigen Tagen feststellt, dass das mit den guten Vorsätzen wieder nichts wird? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie: Am heutigen Wirf-Deine-Jahresvorsätze-über-Bord-Tag können Sie die guten Vorsätze endlich begraben und ungehemmt weiterleben wie bisher! Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Donnerstagmorgen.
Als Head of Media wacht Uwe Storch bei Ferrero über das zweitgrößte Brutto-Werbebudget in Deutschland. Sein Wort hat in der Branche Gewicht - deswegen dürfte KI-Evangelisten nicht gefallen, was der Manager im HORIZONT-Interview über Künstliche Intelligenz im Marketing zu sagen hat. Und auch die TV-Vermarkter nimmt Storch in die Pflicht. Der Sport-Streamingdienst DAZN hat bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg einen Antrag auf eine deutsche Sendelizenz gestellt. Das berichtet DWDL. DAZN schließt sich damit den Unternehmen an, die aufgrund des drohenden Brexit nach neuen Lizenzgebern in anderen europäischen Ländern suchen. Der Antrag gilt für Deutschland, Österreich, Italien und Spanien - also für alle Länder, in denen DAZN verfügbar ist. Seit 2017 ist die US-Agentur Optimist in Europa vertreten - mit Büros in London und Hamburg. Jetzt kommen zwei weitere Niederlassungen dazu: Amsterdam und Berlin. Die Filiale in der niederländischen Metropole soll sich in erster Linie um den Kunden Nike kümmern. Den Standort Berlin wollen die Optimist-Chefs Dirk Spakowski und Ton Hollander unter anderem für die Produktion nutzen. Nachdem die Sichtbarkeitsrate von Display-Werbung in Deutschland im Herbst 2018 noch stagnierte, ist sie zum Jahresende wieder signifikant gesunken. Das geht aus den jüngsten Viewability Benchmarks von Meetrics hervor. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit knapp unter dem Durchschnitt. Neues Jahr, neue Trends: Dieses Credo gilt nicht nur in der Werbung, sondern auch im Grafikdesign. Doch welche Trends werden 2019 den Ton angeben? Das haben die Design-Experten der Kreativplattform 99Designs zusammengefasst. Ganz weit vorn dabei in diesem Jahr: Art déco, dralle Serifen und 3D-Typographie. Antje Neubauer kündigt bei der Deutschen Bahn, Amir Kassaei geht bei DDB - vor allem prominente Abgänge bestimmen in dieser Woche die Schlagzeilen der Marketing-Fachpresse. Die Werbebranche verlassen hat auch Julia Peglow, lange Zeit Geschäftsführerin von großen Branding- und UX-Agenturen. In ihrem Gastbeitrag erklärt sie, warum sie ihren Chef-Posten gegen die Freiheit eines digitalen Nomaden eingetauscht hat. Wie kann eine Mobilität der Zukunft aussehen, die umweltfreundlicher, sicherer und entspannter ist? Der Mobilitätsexperte Hans-Peter Kleebinder verrät es beim Deutschen Medienkongress in der kommenden Woche in Frankfurt am Main – und vorab im HORIZONT-InterviewAm 27. Dezember ist Jochen Leisewitz, der Erfinder von "Like Ice In The Sunshine", nach schwerer Krankheit verstorben. Sein langjähriger Weggefährte Peter Brawand von BrawandRieken würdigt ihn in seinem Nachruf als Mentor, Chef und Freund - und erinnert an die legendärsten Werbekampagnen Leisewitz'.


stats