HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Frankfurt am Main hat viel zu bieten - nicht nur die schicke Skyline
© Fotolia
Frankfurt am Main hat viel zu bieten - nicht nur die schicke Skyline
Guten Morgen aus Frankfurt. Zum Start in den Tag blicken wir nach Übersee, wo Verizon zahlreiche Stellen abbaut. Mehr als 10.000 Mitarbeiter haben freiwillige Abfindungsangebote angenommen und verlassen das Unternehmen bis Mitte nächsten Jahres. Der Grund: Wegen hoher Investitionen in den neuen Netzstandard 5G ist der Kostendruck beim größten US-Mobilfunkanbieter - trotz ordentlicher Gewinnsprünge zuletzt - hoch. Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Dienstagmorgen.
Es ist soweit: Vier Jahre nach dem Start des mobilen Bezahldienstes Apple Pay in den USA ist der Service seit Dienstagmorgen auch in Deutschland verfügbar. Ab sofort können Apple-Kunden mit ihrem iPhone oder ihrer Apple Watch kontaktlos bezahlen - sofern die jeweiligen Kassensysteme dies unterstützen. Zu den Startpartnern gehören die Deutsche Bank, N26, Boon, HypoVereinsbank, Hanseatic Bank, Fidor Bank, Bunq, American Express, Santander und Comdirect. Google nimmt sein soziales Netzwerk deutlich früher vom Netz als geplant. Nach einer neuerlichen Datenpanne macht der Konzern Google+ schon im April 2019 dicht, nicht erst im August. Von dem jüngsten Datenleck, bei dem Software-Entwickler Zugang zu Namen, E-Mail-Adressen, Alter und Beschäftigung der Nutzer gehabt haben, waren 52,5 Millionen Nutzer betroffen. Eigentlich entwickeln sich Markenwerte ja langsam. Dennoch gibt es Ereignisse, die sich auch kurzfristig auswirken. Media Markt ist dafür ein gutes Beispiel. Die Marke verliert nach Sexismus-Ärger um die "Männertage"-Kampagne im November 25 Prozent an Wert - so viel wie keine andere Brand im HORIZONT Brand Ticker. Bei der Lufthansa geht es dagegen wieder steil nach oben. Mit klassischer Massenkommunikation ist McDonald’s groß geworden. Doch die Fastfood-Kette will in Zukunft deutlich persönlicher in ihrer Werbung werden. Die Grundlagen dazu sollen 2019 aufgebaut werden. Im Interview mit HORIZONT weist CMO Susan Schramm speziell dem CRM und der überarbeiteten McDonald’s-App eine zentrale Bedeutung für die Markenkommunikation in der Always-on-Ära zu. Serienfans und Kritiker haben die NDR-Serie geliebt, doch nach 31 Folgen ist Schluss: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel als Schotty in der Hauptrolle wird eingestellt. Der NDR hätte zwar gerne weitergemacht, aber Drehbuchautorin Mizzy Meyer alias Ingrid Lausund will "aufhören, wenn's am schönsten ist". Die letzte Folge der preisgekrönten Comedyserie wird am 19. Dezember ausgestrahlt. Ins Buch der guten Vorsätze für 2019 sollten sich Marken vor allem eine Sache schreiben: Nutzen. Das findet zumindest Fjord-Manager Thomas Müller. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online erklärt er, warum sich die Menschen in ihren Rollen als Kunden, User und Erdbewohner nach Relevanz und Sinnhaftigkeit verzehren - und warum sie Unternehmen, die darauf wenig Wert legen, gnadenlos abstrafen. Patentstreit und kein Ende: Der Chipkonzern Qualcomm hat in dem schon mehrere Jahre andauernden Rechtsstreit mit Apple nach eigenen Angaben Verkaufsverbote für einige iPhone-Modelle in China erwirkt. Apple entgegnete umgehend, dass das iPhone in allen Varianten in dem Markt erhältlich bleibe. Auch hierzulande wollte Qualcomm bereits Verkaufsverbote für die Apple-Geräte erstreiten - vergeblich. Nein, der kreative Donnerschlag in der Tradition von "Heimkommen" oder "Santa Clara" war in diesem Jahr unter den Weihnachtskampagnen der großen Marken nicht dabei. Trotzdem liefert auch Weihnachten 2018 einige spannende werbliche Trends. HORIZONT Online fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen und bewertet die Kampagnen von Aldi, Edeka, Lidl und Co nach ihrem Weihnachtsgefühl.


stats