HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Frankfurt am Main hat viel zu bieten - nicht nur die schicke Skyline
© Fotolia
Frankfurt am Main hat viel zu bieten - nicht nur die schicke Skyline
Themenseiten zu diesem Artikel:
Guten Morgen aus Frankfurt. Wenn Sie abergläubisch sind, sollten Sie heute Vorsicht walten lassen: Es ist Freitag, der 13. Und Neumond noch dazu. Ich habe heute Morgen die schwarze Katze der Nachbarn eingesperrt, alle Leitern weggeräumt und nachgezählt, ob die Anzahl meiner Frühstücksflocken nicht durch 13 teilbar ist. Nur zur Sicherheit. Passen Sie gut auf sich auf und kommen Sie gut ins Wochenende. Wie immer auf der sicheren Seite sind Sie mit unseren wichtigsten Branchennews am Morgen. 
Zum ersten Mal hat ein Internet-Streaminganbieter beim wichtigsten Fernsehpreis der Welt mehr Nominierungen als jeder Fernsehsender erhalten. Netflix kam bei der Bekanntgabe der möglichen Preisträger für die Emmy Awards am Donnerstag in Los Angeles auf 122 Nennungen und verdrängt damit nach 17 Jahren an der Spitze den amerikanischen Pay-TV-Sender HBO auf Platz zweiNach Ogilvy-Kreativchef Tham Khai Meng ist ein weiterer hochrangiger Agenturmanager über interne Verhaltensregeln gestolpert. Jeremy Perrott, Global Chief Creative Officer von McCann Health, habe gegen den Code of Conduct der Agentur verstoßen und arbeite daher nicht mehr für die Agentur, teilte das Unternehmen mit und bestätigte damit einen Bericht von Campaign US. Die US-Administration geht nun doch gegen den Zusammenschluss des Telekommunikationsriesen AT&T mit dem Medienkonzern Time Warner (HBO, CNN) vor. Das US-Justizministerium will Berufung gegen das Gerichtsurteil zur Fusion der beiden Unternehmen einlegen. Ein Bundesgericht hatte den Zussammenschluss ohne Auflagen genehmigt. Donald Trump hatte im Wahlkampf angekündigt, den Deal zu verhindern.  Revolution in Frankfurt: Die ING-Diba streicht das Diba aus ihrem Namen und tritt künftig nur noch als ING auf. Ein Schritt, der aus einer globalen Perspektive sicher Sinn macht. Doch was bedeutet er für die Wahrnehmung der Marke in ihrem Heimatmarkt? HORIZONT Online hat Markenexperten um eine Einschätzung gebetenLaut einer Entscheidung des Landgerichts Berlin sind bei Posts von Influencern sogar Verlinkungen auf Unternehmen kennzeichnungspflichtig. Für Martin Gerecke, Rechtsanwalt bei CMS, geht das Urteil deutlich zu weit. "Eine solche Verlinkung pauschal als Werbung anzusehen verkennt den Zweck von Social Networks", schreibt er in seinem Gastbeitrag für HORIZONT OnlineNachdem sich im Mai der Kicker mit knappem Vorsprung an die Spitze des Social-Media-Rankings von Storyclash setzen konnte, hat im Juni wieder die Bild die Führung übernommen. Mit einem Zuwachs der Interaktionen um sage und schreibe 26 Prozent kann sich die Medienmarke von Axel Springer sogar deutlich von der Konkurrenz absetzen.  Seit November 2017 verantwortet Dieter Lutz bei Bahlsen das Marketing für die DACH-Region. In seiner Funktion ist er unter anderem für Bahlsen, Leibniz und Pick up verantwortlich. HORIZONT hat mit Lutz darüber gesprochen, wie heute erfolgreiches Marketing funktioniertMeta Design hat einen enormen Wandel hinter sich. Die Agentur trägt das "Design" zwar nach wie vor im Namen, ist aber inzwischen weit mehr als ein reiner CD- und CI-Dienstleister. Arne Brekenfeld, Global Chief Executive Officer, erklärt im Interview mit HORIZONT, warum Themen wie Strategie, Markenmanagement und Innovation für Meta Design inzwischen so wichtig sind. 




stats