HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Frankfurt am Main hat viel zu bieten - nicht nur die schicke Skyline
© Fotolia
Frankfurt am Main hat viel zu bieten - nicht nur die schicke Skyline
Guten Morgen aus Frankfurt. König Fußball hatte am Wochenende bei den Einschaltquoten wieder mal klar die Nase vorn. Den Zittersieg im Elfmeterschießen von Kroatien gegen Russland im Viertelfinale der Fußball-WM wollten in der ARD 14,01 Millionen Menschen sehen. Nicht schlecht! Und jetzt alle Augen auf unsere Top-Branchennews am Morgen.
# Nachdem Martin Sorrell von seinem Posten als CEO von WPP zurückgetreten ist, steckt seine Firma S4 Capital mit der Holding im Bieterstreit um die niederländische Produktionsfirma MediaMonks. WPP wirft Sorell nun vor, für die geplante Übernahme Informationen aus seiner Zeit bei der Holding zu verwenden - das sei rechtswidriges Handeln. Sorrell wollte MediaMonks bereits als WPP-Chef kaufen. Zeitenwende im Streamingmarkt? Mit seinem Angebot Apple Music ist es dem iPhone-Produzenten offenbar im Heimatmarkt gelungen, den bisherigen Marktführer Spotify zu übertrumpfen. Wie das Musikfachblatt Digital Music News schreibt, sollen beide Dienste jeweils etwa 20 Millionen zahlende US-Kunden haben, Apple sei "um Haaresbreite" vorn. Facebook-Krise, war da was? Der Skandal um Cambridge Analytica prallt offenbar an Mark Zuckerberg und seinem Unternehmen ab. Der CEO hat nun die Investorenlegende Warren Buffett hinter sich gelassen und ist jetzt laut Bloombergs Billionaires Index der drittreichste Mensch der Welt. Grund ist ein neuer Boom der Facebook-Aktie. Das ist mal eine Ansage: Im Kampf gegen Fake News und Hate Speech hat der Kurznachrichtendienst Twitter alleine im Mai und Juni einem Bericht zufolge mehr als 70 Millionen dubiose Nutzerkonten gesperrt. Der Trend setzt sich demnach auch im Juli fort. Die WeChat-Expertin Janette Lajara hat einige Jahre in China gelebt und dort das Pekinger Büro von Oliver Schrott Kommunikation geleitet. Die Managerin hat dort auch ihre Leidenschaft für WeChat entdeckt. Warum die Allrounder-App viel mehr kann als Whatsapp und Facebook, erläutert Lajara im Video-Interview mit HORIZONT Online und turi2.tv. Zur derzeit laufenden Fußball-WM bekommen die Konsumenten jede Menge Sponsorings zu sehen. Aber wie muss Sponsoring heutzutage eigentlich aussehen, damit Marken damit wirklich erfolgreich sein können? Thomas Bremond, General Manager der Comcast-Tochter Freewheel, mit einer Analyse. Ben & Jerry’s feiert sein 40-Jahre-Jubiläum und drückt als Teil des Unilever-Konzerns bei der internationalen Expansion auf’s Gas. Sean Greenwood, Vorstandsmitglied von Ben & Jerry’s, spricht im Exklusiv-Interview mit HORIZONT über die zunehmende Lokalisierung der Eismarke und warum Ben & Jerry’s auch in Zukunft bei gesellschaftlichen Themen Flagge zeigen will. Gemeinsam mit der School of Management + Innovation an der Steinbeis-Hochschule Berlin vergibt die HORIZONT-Stiftung diesjährig ein Vollstipendium als zweijähriges berufsbegleitendes Masterstudium (im Wert von 20.900 EUR) an der Steinbeis-SMI. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 16. Juli 2018.


stats