HORIZONT vor 9

Zehn Dinge, die Sie heute morgen wissen sollten

Disney bewirbt auf Instagram seinen Film "Big Hero 6"
© Disney/Screenshot Adweek
Disney bewirbt auf Instagram seinen Film "Big Hero 6"
Buh! Heute ist Halloween - bei uns werden Sie allerdings nicht erschreckt, sondern gut informiert. Wir starten mit diesen Top-News in den letzten Tag der Arbeitswoche.
1. Instagram lernt laufen. Videowerbung ist das große Thema bei Facebook - nun kommt auch das Tochterunternehmen Instagram in den Genuss von Bewegtbildkampagnen. Startkunden sind unter anderem Disney und Lancome.


2. In Spanien kommt das Leistungsschutzrecht. Suchmaschinenbetreiber, die Verlagsinhalte auszugsweise in ihren Suchergebnissen listen, müssen vom kommenden Jahr an eine Abgabe an Verlage und Autoren leisten. Das Vorhaben gilt in Spanien als umstritten.

3. Otto findet Display gut. Der Versandhändler wird den Anteil von Displaywerbung im Mediamix künftig deutlich stärker gewichten. Bisher sei das Potenzial des Werbemediums unterschätzt worden, sagt Vertriebschef Marc Opelt.


4. Runde Sache. Das ZDF bekommt ab 1. November ein neues On-Air-Design. Es stammt von der Agentur KNSK und stellt als Key Visual den bereits verwendeten orangefarbenen Kreis in den Mittelpunkt.

5. US-Riesen marschieren voran. Google, Ebay, Facebook und Amazon waren im September die meistbesuchten Websites der Deutschen, wie Comscore ermittelt hat.

6. New York Times mit zwiespältiger Quartalsbilanz. Hohe Kosten und rückläufige Print-Werbeumsätze drücken weiter auf die Bilanz der Zeitung, auch wenn der Verlust nicht so hoch ausfiel wie erwartet. Gleichzeitig gewann die NYT so viele Digital-Abonnenten hinzu wie nie. Deren Zahl liegt jetzt bei 875.000.

7. Bei LinkedIn sprudeln die Werbeeinnahmen. Die Werbeumsätze des Business-Netzwerks sind im abgelaufenen Quartal um 45 Prozent auf 109 Millionen Dollar nach oben geschossen. Ein Drittel davon geht auf Sponsored Posts zurück, berichtet AdAge. Unterm Strich steht allerdings ein Verlust von 4,3 Millionen Dollar.

8. Drei Jahre Haft für Thomas Middelhoff gefordert. Die Staatsanwaltschaft wirft dem früheren Arcandor-Chef insgesamt 49 Fälle von Untreue mit einem Gesamtschaden von 1,1 Millionen Euro vor. Middelhoffs Verteidiger wollen dennoch für einen Freispruch plädieren.

9. Cannes vergibt Daten-Löwen. Die Organisatoren der Cannes Lions führen zur Abwechslung mal wieder eine neue Kategorie ein. Creative Data Lions nennt sich die Wettbewerbssparte, in der Kampagnen ausgezeichnet werden, bei denen Daten fürs Storytelling oder für das Engagement der Nutzer verwendet werden.

10. Groupon weiter tief in den roten Zahlen. Groupon steckt mitten in der Umpositionierung vom Schnäppchenportal zum Internethändler. Aufs Geschäft wirkt sich das noch nicht positiv aus, der Nettoverlust im 3. Quartal lag bei über 20 Millionen Dollar.
stats