HORIZONT vor 9

Zehn Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Pro Sieben Sat 1 sorgte auch 2014 für neue Bilanzrekorde
© P7S1
Pro Sieben Sat 1 sorgte auch 2014 für neue Bilanzrekorde
Guten Morgen aus Frankfurt! Heute diskutiert der Bundestag erstmals über die Pkw-Maut von Verkehrsminister Alexander Dobrindt, seines Zeichens ja auch veranwortlich für die digitale Infrastruktur. Ohnehin immer auf der Überholspur sind Sie mit unseren wichtigsten Branchennachrichten zum Start in den Tag.


1. Jubel in Unterföhring: Für Pro Sieben Sat 1 endete das Jahr 2014 erneut mit einem Umsatz- und Ergebnisrekord, die selbst formulierten Ziele bis Ende 2015 sind bereits vorzeitig erfüllt. Einen weiteren Schub erwartet sich P7S1 von einer Partnerschaft mit Unitymedia.

2. Verlage in Aufbruchstimmung. Digitale Produkte werden in diesem Jahr der Wachstumstreiber für die Branche sein, ist sich Helmut Heinen, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger, sicher. Positiv stimmt ihn das Ergebnis einer Trendumfrage: Die Verlage erwarten nicht nur eine Abschwächung des Auflagenrückgangs, sondern auch stabile, wenn nicht sogar wachsende Werbeerlöse.


3. Youtube nicht in der Gewinnzone. Die Google-Tochter Youtube hat ihren Umsatz 2014 zwar von drei auf vier Milliarden Dollar gesteigert, berichtet das "Wall Street Journal" (kostenpflichtig) unter Berufung auf eingeweihte Kreise. Profitabel ist Youtube damit allerdings noch nicht. Die Schwelle zu den schwarzen Zahlen sei aber nahe.

4. Tierfutter adé. Mehr als nur ein Geschäft: Die Burda-Beteiligung am Online-Tierfutterhändler Zooplus ist auch so etwas wie eine Metapher für die Digitalisierung der Branche abseits des Journalismus'. In den nächsten zwei bis drei Jahren will Burda nun offenbar bei Zooplus aussteigen, so Digitalvorstand Stefan Winners.

5. Lidl rechtfertigt sich.
Für seine Kehrtwende in der Kommunikation hat Lidl viel Spott einstecken müssen - ein aufwändiger Imagefilm sollte den neuen Premiumanspruch unterstreichen. Der klassische USP als Discounter werde dennoch nicht verwässert, sagt der verantwortliche Lidl-Geschäftsführer Christoph Pohl im Interview mit HORIZONT.

6. Mydays greift an. Das Erlebnisgeschenke-Portal will zum Marktführer Jochen Schweizer aufschließen und nimmt dafür mehrere Millionen Euro in die Hand. Punkten will das Unternehmen, seit 2013 Teil der Pro Sieben Sat 1-Gruppe, mit einer großen Werbekampagne und eigenen Filialen. Auch Synergien innerhalb der Travel-Sparte von P7S1 will Mydays nutzen, berichtet die "Wirtschaftswoche".

7. Alle Jahre wieder. Weihnachtszeit ist Shoppingzeit ist Ebay-Zeit. Wie schon in den vergangenen beiden Jahren übernahm der Online-Marktplatz auch im Dezember 2014 wieder die Spitzenposition im Einzelranking der Agof Internet Facts. Es folgen der entthronte Platzhirsch T-Online und Bild.de.

8. Verbraucherzentralen mahnen Facebook ab. Insgesamt 19 Klauseln aus den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie von Facebook verstoßen gegen geltendes Recht, meint der Bundesverband der Verbraucherzentralen und mahnt das soziale Netzwerk dafür ab. Kritisiert wird vor allem die Auswertung von Nutzerdaten zur Verknüpfung mit Werbung.

9. VW verteidigt Sport-Sponsoring. Gleich 16 Fußballvereine sponsort VW in der ersten und zweiten Bundesliga - allen voran den VfL Wolfsburg. VW-Chef Martin Winterkorn verteidigt im "Stern" die Engagements. Sie seien stets wirtschaftliche Entscheidungen mit Blick auf den Autoabsatz in den Regionen.

10. Steuertricks von Google? Der Suchmaschinen-Riese soll Italien um mehrere hundert Millionen Euro gebracht haben. Nun ermitteln Steuerfahnder. Berichte über eine Einigung zwischen Staat und Unternehmen, wonach Google 320 Millionen Euro zahlen werde, wies eine Sprecherin zurück.
stats