HORIZONT vor 9

Sechs Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© David Hein
Guten Morgen aus Frankfurt. Wir hoffen, Sie hatten wundervolle und erholsame Feiertage. Wir versorgen Sie auch zwischen den Jahren wie gewohnt mit den wichtigsten Branchennews des Tages und wünschen einen guten Start in die letzte Woche des Jahres.

1. Amazon interessiert sich für Bundesliga-Rechte

Jeff Bezos hat Interesse an Sport-Übertragungsrechten zum Beispiel für die Fußball-Bundesliga. "Unmöglich wäre das nicht. Sport ist ein interessanter Bereich", sagte der Amazon-Gründer im Interview mit der "Welt am Sonntag". Momentan liegt der Schwerpunkt von Amazons Streamingservice Amazon Prime Video aber auf fiktionalen Inhalten. Ziel sei es, 16 eigene Filme pro Jahr zu produzieren.

2. Neuer Stars-Wars-Film knackt weiteren Rekord

Die neue Star-Wars-Episode "Das Erwachen der Macht" ist wie erwartet auf Rekordkurs. Nach nur zwölf Tagen hat der Film eine Milliarde US-Dollar eingespielt. Der bisherige Spitzenreiter "Jurassic Park" hat dafür einen Tag mehr gebraucht. Dabei ist der Film noch gar nicht in allen Ländern angelaufen.

3. ZDF plant mehr Nachrichten am Wochenende

ZDF-Intendant Thomas Bellut will künftig mehr Informationssendungen am Wochenende zeigen. "Wir haben festgestellt, dass wir am Samstag nach den Anschlägen von Paris im Tagesprogramm nicht so reagieren konnten, wie das von uns erwartet wird", sagte Intendant Thomas Bellut im Interview mit der dpa. Das sei eine Folge des Personalabbaus. "Wir werden im nächsten Jahr zusätzliche Informationsendungen am Wochenende anbieten."

4. Gauck muss Weihnachtsansprache zweimal aufzeichnen

Panne bei der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten: Da Joachim Gauck den Absturz der Germanwings-Maschine in den Pyrenäen verortete, musste die traditionelle Fernsehansprache erneut aufgezeichnet werden. Zunächst hatte niemand den Lapsus bemerkt, berichtet die "Bild" (Paid).

5. USA führt Anmeldepflicht für Drohnen ein

Drohnen waren der Knüller im diesjährigen Weihnachtsgeschäft. Doch mit der wachsenden Zahl der Fluggeräte steigen auch die Risiken. In den USA gilt ab dem Jahreswechsel daher eine Registrierungspflicht für Drohnen.

6. Gemischte Reaktionen auf neuen Tukur-"Tatort"

Der Film-im-Film-"Tatort: Wer bin ich" mit Ulrich Tukur am Sonntagabend hat beim Publikum gemischte Reaktionen hervorgerufen. In dem Krimi spielte Hauptdarsteller Ulrich Tukur sich selbst. Der Schauspieler gerät während der Dreharbeiten zu einem neuen "Tatort" selbst unter Mordverdacht. "Beim heutigen gab es 6-8 Millionen Opfer: Die Zuschauer", so das Urteil eines Zuschauers bei Twitter.
stats