HORIZONT vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Ola Källenius steht HORIZONT Rede und Anwort (Foto: Mercedes-Benz)
Ola Källenius steht HORIZONT Rede und Anwort (Foto: Mercedes-Benz)
Guten Morgen. Frankfurt, 6 Uhr 34. Noch ein letzter heißer Arbeitstag, dann gehen auch die Nicht-Urlauber in den Wochenend-Miniurlaub. Hier die wichtigen Nachrichten zum Arbeitsstart. Viel Spaß beim Lesen!



1. Mercedes-Benz bleibt bei ausgewogener Werbestrategie. Trotz des großen Erfolgs eigener Digitalkampagnen rund um die Fußball-WM ( "#Bereitwienie# ") betont Mercedes-Vertriebs- und Marketingchef Ola Källenius im HORIZONT-Interview die Relevanz der klassischen Medien.


2. Französisches Unternehmen will T-Mobile US übernehmen. Neben Sprint hat überraschend der französische Billiganbieter Iliad Interesse an der Telekom-Tochter angemeldet. Die Chancen an einer Übernahme stehen nicht schlecht: Die Kartellbehörden würden einem Zusammengehen wahrscheinlicht nicht im Wege stehen, vermutet das "Handelsblatt".



3. Instagram: Das nächste große digitale Werbeding? 200 Millionen Menschen nutzen die Bild- und Minifilm-App. "Adweek" lotet die Chancen der Facebook-Tochter auf dem Werbemarkt aus.


4. Google auf dem Weg zum Monopol. Nein, diesmal ist nicht die Rede von Search- und Digitalwerbung. 85 Prozent Marktanteil hat das Google-Betriebssystem Android inzwischen bei Smartphones.


5. Ebay hat viele weibliche Führungskräfte. 28 Prozent der Top-Manager von Ebay sind Frauen. Insgesamt sind weltweit 42 Prozent der Mitarbeiter des Online-Händlers weiblich (Pinterest: Prozent, Facebook: 31 Prozent, Google und Twitter 30 Prozent).


6. Auch die Auslands-Cloud schützt vor Ermittlern nicht. US-Internetkonzerne können nach Auffassung eines New Yorker Bundesgerichts zur Herausgabe von Daten gezwungen werden, die im Ausland gespeichert wurden. Microsoft will das Urteil anfechten, berichtet die "Zeit".


7. Viel Nachholbedarf bei der Planung von Marketingbudgets. Das gute alte Excel-Sheet ist für viele Unternehmen immer noch das wichtigste Tool im Planungsprozess: 5 Grafiken zum Thema.
stats