HORIZONT vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute morgen wissen sollten

-
-
Guten Morgen. Frankfurt, 6 Uhr 31. Die zweijährige Tochter sagt: "Papa, spielen, nicht arbeiten." Doch es hilft nichts: Hier sind die Top-Nachrichten zum Arbeitsbeginn. Viel Spaß beim Lesen!



1. ZAW-Stellenmarkt: Werber gesucht! Die Unternehmen der deutschen Kommunikationsbranche haben im 1. Halbjahr 2014 mehr als doppelt so viele Stellenangebote veröffentlicht wie im Vorjahreszeitraum. Vor allen Dingen Agenturen suchen Mitarbeiter.


2. Große Marken lieben Mobile. Während bei uns noch heftig debattiert wird, was Facebook-, Twitter- und Mobile-Werbung eigentlich bringt, berichtet Adweek, dass die großen Marken für die explosiven gestiegenen Mobile-Umsätze bei Facebook und Twitter verantwortlich sind.



3. Pro Sieben Sat 1 legt zu. Nicht nur Internet-Stars wie Facebook oder Twitter bilanzieren gute Zahlen. Auch mit TV kann noch viel Geld verdient werden, wie Pro Sieben Sat 1 unter Beweis stellt.


4. Buzzfeed macht auf seriös. Auf dem Weg zu einem Medienunternehmen, das neben Trash und Rankings den Lesern auch seriöse Nachrichten offeriert, will die Clickmaschine Buzzfeed eine App entwickeln, die die Leser mit dem versorgt, was deutsche Medienvertreter Qualitätsjournalismus bezeichnen.


5. Tiefe Einblicke und blöde Sprüche. Wer sich einmal richtig dämliche Werbung anschauen will, muss auf den folgenden Satz klicken: Der Werberat legt seine Halbjahresbilanz vor.


6. Sky-Aktionär torpediert Übernahme durch BSkyB. Die Komplettübernahme von Sky Deutschland durch BSkyB ist gefährdet. Odey Asset Management, hinter 21st Century Fox zweitgrößter Aktionär der deutschen Sky-Filiale, hält den veranschlagten Übernahmepreis von 6,75 pro Aktie für zu niedrig.


7. Machtinstrument Android. Die Europäische Kommission bereitet Medienberichten zufolge eine Untersuchung vor, die prüfen soll, inwieweit Google sein Android-Betriebssystem einsetzt, um eigene Services gegenüber Konkurrenzangeboten zu bevorzugen.

stats