HORIZONT vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Der ehemalige Forbes.com-Chef kritisiert das digitale Werbegeschäft
© Colourbox
Der ehemalige Forbes.com-Chef kritisiert das digitale Werbegeschäft
Guten Morgen aus Frankfurt. Das erste echte Fußballwochenende der neuen Saison ist vorüber und es läuft schon wieder beim Hamburger SV: Erst das einmal mehr blamable Ausscheiden im DFB-Pokal bei Viertligist Jena, und dann hat eine Altenpflegerin auch noch Gehaltslisten der HSV-Spieler im Park gefunden. Ganz sicher weniger peinlich und kurios, dafür aber umso wichtiger: unsere Top-Branchennews zum Start in die Woche.
1. Ex-Forbes.com-Chef kritisiert digitale Werbebranche. "Das digitale Werbebusiness ist kaputt", sagt Jim Spanfeller gegenüber "Venture Beat". Der langjährige CEO des Businessportals kritisiert dabei vor allem die fehlende Transparenz von Ad-Exchange-Betreibern, die seiner Meinung nach mit gefälschtem Traffic Geld verdienen würden. Werber müssten deshalb mehr Einsicht darüber verlangen, wo ihre Ausgaben hinfließen.


2. Die Frauenförderung bei deutschen Arbeitgebern ist mangelhaft. Sagt Beraterin Barbara Lutz im HORIZONT-Interview und kritisiert dabei vor allem die Kommunikationsagenturen: "Es gibt in der Breite der Unternehmen und häufig leider auch in der Agenturwelt einen nicht zeitgemäßen Umgang mit der Frage nach der Karriereförderung von Frauen", so Lutz.

3. Fünf Millionen Dollar für einen Super-Bowl-Spot. Laut Leslie Moonves, CEO beim Sendernetwork CBS, das im kommenden Jahr das Mega-Event überträgt, wird die 50. Auflage des Super Bowl lukrativer als je zuvor werden: Wie Moonves bekannt gab, müssen Werbungtreibende für einen 30-sekündigen Spot erstmals 5 Millionen US-Dollar hinblättern - und damit rund 11 Prozent mehr als 2015.


4. Ehemaliger Twitter-Chef soll Aufsichtsratposten räumen. Dick Costolo, seit seinem Abgang als CEO zumindest noch im Aufsichtsrat von Twitter, soll diesen Posten laut "Bloomberg" zum Ende des Jahres abgeben. Hintergrund: Mit drei Ex-CEOs im Gremium würde es für den Nachfolger von Interimschef Jack Dorsey schwierig werden, das Unternehmen zu führen.

5. Neues iPhone soll im September vorgestellt werden. Wie "Buzzfeed" erfahren haben will, wird Apple voraussichtlich am 9. September die neueste Generation seines Flaggschiffs vorstellen. Auch das neue iPad und das lange erwartete Apple TV könnten präsentiert werden.

6. Worum geht es eigentlich bei den Farbmarken-Prozessen? Beiersdorf vs. Unilever, Sparkasse vs. Santander, Langenscheidt vs. Rosetta Stone - in jüngerer Vergangenheit treffen sich immer häufiger Unternehmen vor deutschen Gerichten und streiten um eingetragene Farbmarken. HORIZONT hat sich das Thema einmal genauer angeschaut und erklärt, worum es bei den Streitfällen geht und wie Marken ihre Farben schützen lassen.

7. Ex-Fußballprofi wird Sky-Redakteur. Vom Bundesliga-Alltag an den Schreibtisch: Marcell Jansen, der vor der Saison überraschend mit 29 seine aktive Profikarriere beendete, soll bei dem Bezahlsender mit einem eigenen Team neue Fußballformate entwickeln. "Mir geht es darum, den Fans immer mal wieder Einblicke in die Welt eines Fußball-Profis zu bieten und auch die menschliche Seite der Bundesliga zu zeigen", so Jansen, der auch als Experte fungieren wird.
stats