HORIZONT vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Google kooperiert mit Twitter
© Unternehmen
Google kooperiert mit Twitter
Guten Morgen aus Frankfurt. Seit heute Nacht streiken die Lokführer wieder, mittlerweile zum neunten Mal. Wie lange der Austand dauern wird, ist noch offen. Wir bringen Sie dagegen wie immer zuverlässig ans Ziel - mit den besten Top-News des Morgens.
1. Google findet Twitter. Die Partnerschaft zwischen dem Suchmaschinenriesen Google und dem Kurznachrichtendienst Twitter trägt erste Früchte: Ab sofort werden in den mobilen Suchergebnissen von Google auch Tweets angezeigt.


2. Karstadt-Eigner greift nach Kaufhof. Der österreichische Investor und Milliardär René Benko hat nach Informationen des "Handelsblatts" (kostenpflichtiger Inhalt) eine Offerte für die Metro-Tochter Kaufhof abgegeben. Über eine Fusion der beiden Warenhausketten wird seit langem spekuliert.

3. Spotify und Starbucks kooperieren. Der Musik-Steamingsdienst und die Kaffeehauskette haben eine umfangreiche Partnerschaft vereinbart. Das berichtet ZDNet. Man wolle ein "Musik-Ökosystem der nächsten Generation" entwickeln. Spotify stellt künftig die Musik in den Starbucks-Filialien zur Verfügung, Kunden können auf die Playlists zugreifen.


4. Yahoo-Aktie bricht ein. Der Aktienkurs des Internetpioniers ist laut verschiedenen Finanzdiensten gestern massiv gesunken, nachdem bekannt wurde, dass die Steuern auf den Verkauf der Anteile an dem chinesischen IT-Riesen Alibaba wesentlich höher ausfallen könnten als geplant. Yahoo-Chefin Marissa Meyer wollte den Alibaba-Anteil steuerfrei ausgliedern, doch die US-Steuerbehörden spielen offenbar nicht mit.

5. WPP gründet Sportrechteagentur. Die Agenturholding WPP will am wachsenden Geschäft mit Sportrechten teilhaben und gründet mit ESP eine eigene Agentur für Sportrechte. Die 150 Mitarbeiter umfassende Unit wird der Mediaagentur Group M zugeordnet, berichtet die "Financial Times".

6. Unitymedia schaltet analoge Sender ab. Der Kabelnetzbetreiber wird von Anfang bis Mitte Juli in seinen Kabelnetzen schrittweise den Digitalanteil erhöhen. Damit reagiert der Netzbetreiber auf die Zunahme digitaler Services bei den TV-Sendern. Rein analog verbreitete Sender wie Sat 1 Gold, Astro TV und BibelTV verlieren ihre Programmplätze.

7. Erstes Update für die Apple Watch. Kaum auf dem Markt, gibt es bereits das erste Update für die Apple Watch. Unter anderem werden die Funktion des Sprachassistenten Siri und der Fitness-App verbessert und Sicherheitslücken geschlossen.

stats