HORIZONT vor 9

Sechs Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© David Hein
Guten Morgen aus Frankfurt. Der letzte Arbeitstag des Jahres bricht an - und damit gibt es heute auch zum letzten Mal in 2015 die wichtigsten Branchennews am Morgen. Aber keine Sorge: Am 4. Januar sind wir wie gewohnt wieder für Sie da.

1. Twitter geht gegen Hasskommentare vor

Nach Facebook geht auch der Kurznachrichtendienst stärker gegen Hetze und Drohungen in Tweets vor. Dazu hat Twitter jetzt in einem Blogpost entsprechende Richtlinien angepasst, die zuvor allgemeiner formuliert waren: So würden künftig keine Accounts geduldet, die wegen ethnischer Herkunft, Religion, Sexualität oder Geschlecht zur Schädigung anderer Menschen anstiften.

2. "Bild" bringt Jahresrückblick als Wimmelbild

Flüchtlingskrise, Terror, 25 Jahre Deutsche Einheit, Merkel, Blatter, Varoufakis - "Bild" blickt in der heutigen Printausgabe mit einem doppelseitigen Wimmelbild-Poster auf das Jahr 2015 zurück. Online werden die insgesamt 60 Motive einzeln erklärt.

3. Erste Bilder der Google Glass 2.0 aufgetaucht

Google arbeitet weiter an seiner Datenbrille. Auf der Website der US-amerikanischen Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte FCC sind Bilder einer neuen Version der Google-Brille aufgetaucht. Der Hintergrund: Der Suchmaschinenkonzern hat bei der Behörde einen Antrag auf Autorisierung des Devices gestellt - allerdings noch kein öffentliches Statement zum Produkt abgegeben. Den Bildern zufolge unterscheidet sich Google Glass 2.0 optisch kaum von der ersten Generation, die Google im Januar 2015 vom Markt genommen hatte.

4. Facebook testet themenbasierten News-Feed

Wie "Ad Age" berichtet, testet Facebook in seiner iOS-App derzeit die Integration von Themen-Feeds, die den klassischen und von Nutzern kritisierten News-Feed ablösen könnte. Dabei können die User einzelne Themenbereiche nach persönlicher Vorliebe einrichten und so ein individuelleres Nutzungserlebnis erhalten.

5. Gregor Gysi schreibt für "Super Illu"

Prominenter Kolumnist für das ostdeutsche Kultmagazin "Super Illu": Der Ex-Fraktionschef der Linken Gregor Gysi soll ab Januar 2016 im Wechsel mit dem sächsischen CDU-Bundespolitiker Arnold Vaatz seine Sicht auf das aktuelle Zeitgeschehen schildern. Die beiden meinungsstarken Politiker seien laut Chefredakteur Robert Schneider die ideale Mischung für das Format.

6. Wie realistisch ist "Das Erwachen der Macht"?

Im viel gefeierten neuen Star-Wars-Streifen vernichtet der Todestern "Starkiller Base" mehrere Planeten auf einmal. Wie realistisch solch ein Szenario ist und wie viel Energie für die Zerstörung von kleineren Planeten nötig ist, erklärt "Spiegel Online" in einem unterhaltsamen Faktencheck.



Themenseiten zu diesem Artikel:
stats