HORIZONT vor 9

Neun Dinge, die Sie heute morgen wissen sollten

   Artikel anhören
CNN will Russland Goodbye sagen
© Turner Broadcasting
CNN will Russland Goodbye sagen
Guten Morgen aus Frankfurt. Die Bundesregierung hat einen Entwurf für ein neues Anti-Doping-Gesetz vorgelegt. Wir haben einen Tipp, wie Sie sich ganz legal dopen können: Kaffee trinken - und dabei HORIZONT vor 9 lesen. Hier sind unsere Top-News am Morgen.
1. CNN zieht sich aus Russland zurück. Der US-Fernsehsender wird bis Ende des Jahres den Sendebetrieb im russischen Kabelnetz einstellen. Grund soll ein neues Mediengesetz sein, demzufolge ausländische Unternehmen nur zu höchstens 20 Prozent an Massenmedien beteiligt sein dürfen.

2. Nächste Veränderung bei den Fernbussen. Der ADAC steigt beim ADAC Postbus aus. Der Automobilclub will sich künftig auf seine Kernleistungen konzentrieren.

3. Obama für mehr Netzneutralität. US-Präsident Barack Obama hat sich dafür ausgesprochen, Internet-Provider als Versorgungsunternehmen zu klassifizieren. Damit wären sie an strengere Regeln gekoppelt - etwa zur Netzneutralität.

4. Digitale Kategorien machen beim ADC wenig Sinn. Der, der das sagt, ist nicht irgendjemand: Thomas Junk ist Mitgründer der Digitalagentur Demodern in Köln und  frisch gebackener ADC-Vorstand. Warum das in seinen Augen so ist und was er als  noch vorhat, erzählt er im HORIZONT-Interview.

5. Rewe will sich gegen Edekas Tengelmann-Deal wehren. Sollte Edeka wie angekündigt die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann übernehmen, will Rewe-Chef Alain Caparros juristisch dagegen vorgehen. Dies kündigte er gegenüber den Frankfurter Allgemeinen Zeitung" an.

6. "Weniger Politics, mehr Action". Andreas Pauli, Kreativchef von Leo Burnett, erklärt in einem Gastbeitrag für HORIZONT Online, wie genau Start-ups und Agenturen voneinander profitieren können.

7. Wer liebt Monty mehr? Auch hierzulande begeistert der John Lewis-Spot über die Freundschaft eines Jungen zu einem Pinguin die Zuschauer. Doch woher kommen die meisten Klicks: Youtube oder Facebook? Greg Jarboe hat es sich für ReelSEO angesehen.

8. Facebook dominiert bei Kurzmitteilungen. Der Facebook-Messenger, den das soziale Netzwerk kürzlich als eigenes Produkt ausgekoppelt hatte, hat mittlerweile mehr als 500 Millionen Nutzer - fast genau so viele wie die Messaging-App Whatsapp, die Facebook in diesem Jahr übernommen hat.

9. Technik vs. Handwerk. Wie geht Investigative Recherche im Zeitalter der Whistleblower und der Geheimdienste? Diesem Thema widmete sich das
Reporters Committee for Freedom of the Press
 Reporters Committee for Freedom of the Press in Washington. "SZ"-Reporter Matthias Kolb war dabei.
Reporters Committee for Freedom of the Press
Reporters Committee for Freedom of the Press
Reporters Committee for Freedom of the Press
Reporters Committee for Freedom of the Press
Reporters Committee for Freedom of the Pres
stats