HORIZONT vor 9

Neun Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Die Verhandlungsführer Manfred Braun (l.), Michael Grabner (M.) und Christoph Bauer
© Unternehmen
Die Verhandlungsführer Manfred Braun (l.), Michael Grabner (M.) und Christoph Bauer
Guten Morgen aus Frankfurt! Heute vor neun Jahren, am 9. Juli 2006, endete das Sommermärchen. Im Finale der WM 2006 im Berliner Olympiastadion besiegte die Squadra Azzurra Frankreich. Zinédine Zidanes Kopfstoß gegen Materazzi ging in die Fußballgeschichte ein. Die wichtigsten Meldungen des 9. Juli 2015 lesen Sie hier - in unseren Top-News am Morgen.
1. Zeitungsmarkt Berlin: Fusion, die zweite. Zehn Jahre nach der gescheiterten Fusion von "Berliner Zeitung" und "Tagesspiegel" nehmen die großen Verlage in der Hauptstadt einen weiteren Anlauf, den Markt neu zu ordnen. Diesmal handelt es sich um einen Dreierbund, der bereits beim Bundeskartellamt in Bonn vorstellig geworden ist: DuMont Schauberg ("Berliner Zeitung"), Dieter von Holtzbrinck Medien ("Tagesspiegel") und die Funke-Gruppe ("Berliner Morgenpost").


2. Microsoft räumt Nokia-Debakel ein. Mit Nokia-Smartphones wollte Microsoft Apple und Samsung angreifen. Doch die Geräte blieben ein Ladenhüter, die
Übernahme der Handy-Sparte von Nokia wird für Microsoft zu einem monumentalen Flop. Jetzt gibt es eine Milliarden-Abschreibung, 7800 Mitarbeiter verlieren ihre Jobs.

3. Mediaagenturen wollen grundlegende Reform der Agma. Bisher schwelte der Streit über die zukünftige Ausrichtung der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (Agma) vornehmlich hinter den Kulissen. Nun wagen sich die Vertreter der Mediaagenturen als erste aus der Deckung.
OMG-Sprecher Klaus-Peter Schulz, Matthias Brüll (Group M) und Jens-Uwe Steffens sprechen im HORIZONT-Interview Klartext.


4. Twitter pimpt Video-Werbung auf. Wie der Kurznachrichtendienst in seinem Blog ankündigt, können Werbungtreibende erstmals direkt in einer Video-Ad die Nutzer zum Herunterladen von Apps auffordern. Vor einem Jahr hatte Twitter den Startschuss für die sogenannten "selling app-install ads" gegeben.

5. Aleksander Ruzicka konkretisiert Comeback-Pläne. Die Gerüchte gibt es schon länger, jetzt spricht der frühere Aegis-Manager mit dem "Handelsblatt" (S. 22/23) über seinen Wiedereinstieg ins Mediageschäft. "Inzide" soll die neue Beratungsfirma heißen. Kunden scheint es bereits zu geben.

6. Sat-1-Chef Nicolas Paalzow: "Die Richtung stimmt". Seit seinem Amtsantritt im Oktober 2012 renoviert Nicolas Paalzow Sat 1. Nachdem in den letzten zwei Jahren die Tagesschiene im Fokus stand, ist nun der Vorabend dran. Die Reality-Show "Newtopia" hat zwar nicht gehalten, was die Macher sich von ihr versprochen haben, doch mit der Daily Soap "Mila" und dem neuen Magazin "Unser Tag" soll der Vorabend wieder in Schwung kommen, berichtet Paalzow im HORIZONT-Interview.

7. Facebook lässt Videos schweben. Facebook greift Youtube an und testet eine Funktion der Videodarstellung. Wie Thenextweb.com berichtet, kann der User per Klick auf einen neuen Button das Video aus dem Rahmen lösen. Damit können Nutzer gleichzeitig das Video anschauen und in der Timeline scrollen.

8. Studenten lieben klassische Medien. Sie liest nicht. Sie schaut kein TV. Sie ist always on. So lautet das gängige Bild der Generation Y. Stimmt nur nicht ganz, jedenfalls bei den Studenten an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg. Eine gemeinsame Studie von Campus Media, DHBW und IP Deutschland zeigt das aktuell recht deutlich.

9. Out-of-Home prescht bei Werbewirkungsforschung vor. Perfektes Timing: Der Fachverband Außenwerbung (FAW) startet eine neue Werbewirkungsstudie und integriert darin vollständig die von OWM und OMG formulierten Anforderungen an eine medienübergreifende Forschung. Sowohl der standardisierte Fragenkatalog als auch das vorgegebene Studiendesign fließen komplett in das Datenwerk ein.
stats