HORIZONT vor 9

Neun Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Facebook-Chef Mark Zuckerberg
© Facebook
Facebook-Chef Mark Zuckerberg
Guten Morgen aus Frankfurt. Heute ist Tag des deutschen Bieres. Wir wünschen deswegen jetzt schon einmal viel Spaß im Biergarten heute Abend. Vor dem Vergnügen kommt allerdings erst einmal die Arbeit. Die fällt Ihnen hoffentlich leichter mit unseren Top-News am Morgen.
1. Facebook marschiert und marschiert. Die Umsätze des sozialen Netzwerks kennen offenbar nur eine Richtung: Nach oben. Im 1. Quartal ging der Umsatz um satte 42 Prozent auf 3,54 Milliarden Dollar hoch. Etwas Wasser in den Wein gibt es allerdings doch: Die hohen Ausgaben lasten auf dem Gewinn.


2. Google greift Mobilfunkanbieter an. Lange wurde es erwartet, nun ist es bestätigt: Google startet ein eigenes Mobilfunkangebot. Project Fi ist zunächst nur in den USA verfügbar. Dort arbeitet Google eigenen Angaben zufolge mit den Mobilfunkriesen Sprint und T-Mobile zusammen.

3. Neue Serviceplan-Agentur gewinnt Mini-Etat. In München bringt Serviceplan eine neue Unit mit dem Arbeitstitel Campaign X an den Start. Die Agentur kann mit einem prominenten Startkunden den Dienst aufnehmen: Serviceplan Campaign X setzte sich im Pitch um den Deutschlandetat der BMW-Tochter Mini durch.


4. Deutsche Telekom startet Sportwettenanbieter. Die Deutsche Telekom steigt wie vermutet ins lukrative Geschäft mit Sportwetten ein: Ab sofort bietet das Unternehmen mit tipp3.de ein internetbasiertes Angebot für Sportfans mit Schwerpunkt Fußball an.

5. Suchmaschinenwerbung weiter auf dem Vormarsch. Adobes Digital Advertising Report zufolge haben die Ausgaben im Bereich Suchmaschinen-Marketing (SEM) zugenommen. Insgesamt stiegen die Spendings in den vergangenen 12 Monaten um 5 Prozent. Yahoos Suchmaschine Bing verzeichnet dabei starkes Wachstum, während Google stagniert.

6. Yahoo führt neue Autoplay-Videos ein. Der Internetkonzern will am Bewegtbild-Boom mitverdienen und bietet auf seiner Homepage und in seinen digitalen Magazinen künftig Videoformate an, die von selbst starten, sobald der User darüberscrollt. Werbekunden werden "Adage" zufolge erst zur Kasse gebeten, wenn das Video mindestens drei Sekunden lief.

7. WPP steigert Umsatz. Die weltgrößte Werbeholding erwirtschaftete im 1. Quartal 2,8 Milliarden Pfund, umgerechnet 3,7 Milliarden Euro. In der Berichtswährung Pfund entspricht das einem Plus von 8,3 Prozent. Grund sei das starke Geschäft in Nordamerika und den Wachstumsmärkten. Mehr als ein Drittel der Umsätze kommt aus dem Digitalbereich.

8. Reinsclassen räumt beim Bob-Award ab. Die Sieger der 17. Best of Business-to-Business-Awards stehen fest. Als erfolgreichster Teilnehmer ließ sich am Donnerstagabend bei der Award Show in der Bonner Telekom-Zentrale Reinsclassen feiern. Die Hamburger Agentur räumte sechs Medaillen ab - zwei davon funkelten in Gold. Auch Serviceplan konnte zwei goldene Statuetten mit nach Hause nehmen.

9. Ausgezeichnete Out-of-Home-Werbung. Beim Kreativwettbewerb Plakadiva vergab der Fachverband Außenwerbung (FAW) insgesamt zehn Awards in drei Kategorien - Kreation, Innovation und Mediastrategie. Hier sind alle Gewinner.
stats