HORIZONT vor 9

Neun Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Jürgen Kaube beerbt Frank Schirrmacher
© FAZ
Jürgen Kaube beerbt Frank Schirrmacher
Guten Morgen aus Frankfurt. Noch drei Wochen sind es bis Silvester - Zeit für Jahresrückblicke. Youtube, Facebook und Twitter haben ihre soeben veröffentlicht. Das gibt's aber erst später, jetzt stehen erst einmal die Top-News am Morgen auf dem Programm:
1. Kaube als "FAZ"-Herausgeber bestätigt. Sein Name geisterte schon länger durch die Feuilletons, nun hat die "FAZ" alle Spekulationen beendet: Jürgen Kaube rückt in das Herausgebergremium der Zeitung auf und folgt damit auf den im Juni verstorbenen Frank Schirrmacher.


2. Werbemarkt bleibt stabil. Laut Mitgliederbefragung des ZAW liegen die Gesamtinvestitionen in Werbung in diesem Jahr 0,2 Prozent über dem Vorjahr. Leicht rückläufig waren die Netto-Werbeumsätze der Medien.

3. "New York Times" will mehr Geld aus Mobile. Obwohl mehr als die Hälfte des Traffics von Mobile kommt, hat die "New York Times" in diesem Bereich nur 10 Prozent ihrer digitalen Werbeumsätze generiert. Das soll sich ändern - unter anderem durch den verstärkten Einsatz von Native Advertising.


4. Amazon lässt feilschen. Was Ebay einst groß machte, führt nun auch Amazon ein: Kunden können mit "Make an Offer" künftig mit Händlern über Preise verhandeln. Vorerst ist das Feature auf die Website Amazon.com beschränkt.

5. NZZ trennt sich von Chefredakteur. Markus Spillmann, Chefredakteur der "Neuen Zürcher Zeitung", tritt zum Jahresende von seinem Posten zurück. Es habe unterschiedliche Auffassungen über die Umsetzung von Restrukturierungsmaßnahmen gegeben, wie der Verlag mitteilt.

6. Coca-Colas Team für die Euro. Der Brausekonzern hat die Agenturen ausgewählt, die ihn bei den Kommunikationsmaßnahmen für die Europameisterschaften 2016 in Frankreich unterstützen sollen. Mit dabei für Digital: Ogilvy Frankfurt. Coca-Cola ist einer der Hauptsponsoren des Turniers.

7. Big Business Social Media-Werbung. Die Umsätze mit Social Media-Werbung sollen in den USA bis 2018 um 194 Prozent ansteigen und dann 15 Milliarden Dollar betragen. Dies und weitere Insights hat Mediabistro in einer großen Infografik aufbereitet.

8. Die beliebtesten Youtube-Spots. Youtube hat wie jedes Jahr die Liste mit den auf der Plattform beliebtesten Werbespots veröffentlicht. Einmal mehr lässt sich daran der Trend weg von TV hin zu Bewegtbildwerbung im Netz ablesen - denn ein Gutteil der Spots war nie im TV zu sehen.

9. Abercrombie-Chef tritt zurück. Schon seit Längerem läuft es nicht mehr gut für Abercrombie & Fitch, die einstige Kultmarke hat stark an Anziehungskraft verloren. Nun geht der Chef von Bord: CEO Michael Jeffries tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück.
stats