HORIZONT vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© David Hein
Guten Morgen aus Frankfurt! Sie haben es sicherlich auch schon im Radio gehört: "Last Christmas" von Wham. Heute vor genau 31 Jahren wurde der Song veröffentlicht - und ist seither eine verlässliche Bank. Genau wie dieser Newsletter. Hier sind wie gewohnt vor 9 unsere Top-News des Morgens.
1. Für BBDO sind die Krisenjahre wohl vorbei. Einem Handelsblatt-Bericht (Paid) zufolge steigert die Omnicom-Agentur ihren Umsatz in Deutschland so kräftig wie noch nie - um 12 Prozent. Doch das Umfeld im Werbemarkt bleibe schwierig, weitere Konsolidierungen stünden wohl an.

2. Der neue "Star Wars"-Film übertrifft alle Erwartungen. Die großen deutschen Kinoketten verzeichnen laut dpa einen Rekordansturm auf die Tickets für den neuen "Star Wars"-Film "Das Erwachen der Macht". So hat die Cinestar-Gruppe mit Sitz in Lübeck bis Montag nach eigenen Angaben schon mehr als 200.000 Karten verkauft. Das sei sensationell und habe alle Erwartungen übertroffen, sagte Geschäftsführer Oliver Fock. Kinostart für die siebte Episode ist an diesem Donnerstag.

3. Mobile Advertising gewinnt an Relevanz. Glaubt man den aktuellen Prognosen von Zenith Optimedia, Carat und Co, dann wird die mobile Werbung in den kommenden Jahren richtig durchstarten. Auch wenn die Entwicklung in Deutschland deutlich langsamer vonstatten geht als in Märkten wie den USA, hat der mobile Kanal auch hierzulande deutlich an Relevanz gewonnen - vor allem 2015.  Der Online- und Mobile-Spezialist Artegic hat "10 Mobile Marketing Facts" in einer Infografik zusammengestellt.

4. Alibaba kauft sich eine Zeitung. Der chinesische Internetkonzern Alibaba bezahlt umgerechnet 242 Millionen Euro für die Hongkonger Traditionszeitung "South China Morning Post" (SCMP). Die weltgrößte chinesische Online-Handelsplattform übernimmt laut einem Bericht der Zeitung das gesamte Mediengeschäft des Verlages.

5. 153 Journalisten eingesperrt. Weltweit sitzen derzeit 153 hauptberufliche Journalisten wegen ihrer Arbeit im Gefängnis. Die meisten Fälle gebe es in China, Ägypten, Iran, Eritrea und der Türkei, teilte Reporter ohne Grenzen (ROG) am Dienstag mit. Betrachte man die Gesamtzahl der Verhaftungen im Jahresverlauf, dann steche die Türkei als das Land mit den meisten Fällen - elf Prozent aller Verhaftungen weltweit - heraus.

6. Handball-WM 2017 nicht im Free-TV? Auch bei der nächsten Handball-WM droht in Deutschland ein Blackout im frei empfangbaren Fernsehen. "Es ist nicht abzusehen, ob wir die nächste Weltmeisterschaft im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zeigen können", sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz der Deutschen Presse-Agentur. Bisher gibt es nach seinen Angaben keine Verhandlungen mit der Agentur beIN Sports, die das Rechtepaket für die Männer-WM 2017 in Frankreich hält.

7. Metro investiert in Start-ups. Der Konzern Metro steht vor einem Neustart: Chef Olaf Koch verpasst dem Unternehmen laut Handelsblatt eine neue Strategie. Das Geld aus dem Kaufhof-Deal soll in Start-ups gesteckt werden – um im knallharten Wettbewerb mit der Internet-Konkurrenz zu bestehen. "Nach Jahren der Anpassung befinden wir uns jetzt in einer starken und gesunden Verfassung“, so Koch.

8. Yahoo-Chefin Marissa Mayer gibt zu viel Geld aus. Eric Jackson, Geldgeber des Internetkonzerns, wirft Yahoo-Chefin Marissa Mayer in einer 99-seitigen Präsentation Geldverschwendung vor. Dem Business Insider zufolge geht es dabei unter anderem um eine sieben Millionen Dollar teure Great-Gatsby-Themen-Party. Jackson würde zudem gerne die Zahl der Beschäftigten von 12.000 auf 3.000 senken.

stats