HORIZONT vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Grey entwickelte die "Berlin Wall of Sound" zum 25. Jubiläum des Mauerfalls
© Soundcloud
Grey entwickelte die "Berlin Wall of Sound" zum 25. Jubiläum des Mauerfalls
Guten Morgen. Heute ist ein besonderer Tag für Frankfurt: Die Queen gibt sich die Ehre und besucht die Mainmetropole. Für diejenigen, die sich das Gedränge auf dem Römer ersparen oder sich lieber der Löwenjagd in Cannes widmen, kommen hier die wichtigsten Branchennews des Morgens.
1. Grey holt Radio-Grand-Prix. Es ist eine echte Sensation, mit der wohl niemand gerechnet hätte: Grey Berlin holt für Deutschland den ersten Radio Grand Prix überhaupt. Das Team überzeugte die Jury um Präsident Paul Reardon (Whybin TBWA) mit der Arbeit "The Berlin Wall of Sound" für die Musikplattform Soundcloud.


2. Deutsche Kampfansage an Google und Facebook. Das Vermarkterbündnis Ad Audience und der Datenspezialist Xplosion Interactive kooperieren und wollen mit einem großen deutschen Datenpool eine Alternative zu den US-Konzernen bieten. Hinter Ad Audience stehen Vermarkter wie Axel Springer Media Impact, G+J Media Sales, IP Deutschland, IQ Media Marketing, OMS, Seven-One Media und Tomorrow Focus Media.



3. BMW bittet Jung von Matt zum Pitch. Nach dem Etatgewinn von Kia bekommt Jung von Matt eine weitere Chance, ihr Auto-Know-how auch nach dem Verlust des Großkunden Mercedes-Benz einzusetzen. Informationen von HORIZONT zufolge hat BMW die Agentur zu einem Pitch eingeladen. Dabei geht es dem Vernehmen nach um die digitalen Aktivitäten für die Jubiläumskampagne zum 100. Geburtstag des Autobauers.

4. Getty klagt gegen Google. Die renommierte Bild-Agentur will sich an einer Klage gegen den Suchmaschinenkonzern vor dem europäischen Kartellgericht beteiligen. Das berichtet FAZ.NET. Getty wirft Google vor, seine Bildersuche mit urheberrechtlich geschützten Fotos zu schmücken, die Seiten der Original-Anbieter in den Suchergebnissen aber abzuwerten.

5. Der digitale Tsunami bedroht fast jedes zweite Unternehmen. Die Digitalisierung könnte das Geschäft von fast der Hälfte der heute etablierten Unternehmen in führenden Industrienationen und Schwellenländern innerhalb von fünf Jahren völlig umkrempeln und einzelne Firmen verdrängen. Das geht aus einer Studie des Netzwerkspezialisten Cisco und der Wirtschaftshochschule International Institute of Management Development (IMD) in Lausanne hervor.

6. Serviceplan-Tochter gewinnt BMW Frankreich. Die Agenturgruppe Serviceplan kann das Geschäft mit dem Kunden BMW ausbauen. Die Tochterfirma Dufresne Corrigan Scarlett hat den Pitch um den Etat des Autobauers im französischen Markt gewonnen. Die Ausschreibung war eine der größten des Jahres in Frankreich. Die Zusammenarbeit ist auf drei Jahre angelegt.

7. Goldbärenstreit geht weiter. Der Bundesgerichtshof beschäftigt sich heute mit dem seit Jahren andauernden Markenstreit zwischen Haribo und Lindt: Verletzt der Schoko-Teddy von Lindt die Markenrechte von Haribos Gummi-Goldbären? Die Vorinstanz hatte zugunsten der Schweizer entschieden.

8. Bayerischer Rundfunk verzichtet auf Ramadan-Logo. Der BR hat während seines Schwerpunktes zum Ramadan ein Symbol mit Halbmond gezeigt. Nach heftigen Protesten wird das Logo in künftigen Sendungen aber nicht mehr zu sehen sein.
stats