HORIZONT vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
DDB-Kreativchef Amir Kassaei sendet vor Cannes einen Weckruf an die Branche
© Holde Schneider
DDB-Kreativchef Amir Kassaei sendet vor Cannes einen Weckruf an die Branche
Guten Morgen aus Frankfurt! Rund 740 Kilometer weiter südlich wird es für die Werbebranche so langsam heiß, denn am Wochenende beginnt mit den Cannes Lions das größte Kreativfestival der Welt - HORIZONT ist natürlich live dabei. Bevor es an der Côte d'Azur aber so richtig los geht, starten wir erst einmal in den letzten Arbeitstag der Woche.
1.Grabarz räumt Radio-Kreativpreise ab. Der erstmals vergebene Radio Advertising Award hat einen großen Gewinner: Mit zweimal Gold und einmal Bronze war die Agentur Grabarz & Partner Abräumer des Abends. Der Kreativpreis wird von der Radiozentrale verliehen und löst den Ramses sowie die 2013 zuletzt ausgerichteten Radiostars ab.


2. Weckruf von Amir Kassaei. Wenn die Cannes Lions vor der Tür stehen, darf der weltweite Kreativchef von DDB nicht fehlen. Mit HORIZONT spricht Kassaei, heute in einer Woche übrigens auch selbst als Referent in Cannes, über seine Erwartungen an das Festival, die derzeitige Rolle von Agenturen und seine eigenen Zukunftspläne.

3. Lebensmittelkunden sollten die Wettbewerbshüter lieben. Das meint das "Handelsblatt" in seinem Kommentar zur Entscheidung des Bundeskartellamts. Wegen verbotener Ladenpreisbindung bei Markenprodukten wurden insgesamt 151,6 Millionen Euro an Strafen unter anderem gegen Edeka, Rewe, Kaufland, Metro und Aldi verhängt.


4. Weiter Werbung trotz steigender Einnahmen. Die Erlöse aus dem Rundfunkbeitrag zur Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Sender stiegen 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 643 Millionen Euro auf 8,324 Milliarden. SWR-Justitiar Hermann Eicher warnt allerdings davor, neue Entscheidungen von großer finanzieller Tragweite zu treffen. Dazu gehöre auch der Vorschlag, die Werbung bei ARD und ZDF einzuschränken.

5. Grimme-Online-Award für Tageszeitung.
Der Morgen-Newsletter "Checkpoint" von "Tagesspiegel"-Chefredakteurs Lorenz Maroldt ist gestern Abend mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet worden. Das Projekt gebe laut Jury eine Antwort auf die Frage, wie lokaler und vielleicht auch sublokaler Journalismus im Netz aussehen kann.

6. C3 sammelt CP-Trophäen.
Zehn Auszeichnungen heimste die im Herbst aus Burda Creative und Kircher Burkhardt hervorgegangene Agentur am Abend bei den Best of Corporate Publishing-Awards ein. G+J Corporate Editors fand viermal den Weg aufs Sieger-Treppchen. Insgesamt wurden beim BCP-Kongresses 50 Goldpreise vergeben.

7. Hommage an die Werbebranche.
Zurzeit wird wieder einmal viel über Arbeitsbedingungen und Bezahlung bei Agenturen diskutiert. Thjnk-Chef und GWA-Vizepräsident Michael Trautmann findet, dass das negative Image nicht gerechtfertigt ist und schildert, warum ein Agenturjob noch immer seine erste Wahl wäre.

8. Der Hipster der Printszene im Gespräch. Tyler Brûlé ist der Erfinder von bahnbrechenden Print-Magazinen wie "Wallpaper" und "Monocle". Im Interview mit HORIZONT spricht er über seine neuen Travelbooks, die Existenzberechtigung von Facebook und die Vorreiterrolle Deutschlands im Kampf gegen Google.
stats