HORIZONT vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Stefan Raab hört als TV-Moderator auf
© Pro SIeben/Brainpool
Stefan Raab hört als TV-Moderator auf
Guten Morgen aus Frankfurt. Da ist doch eine faustdicke Überraschung: Stefan Raab hängt nach eigenen Angaben "seine Fernsehschuhe an den Nagel" und beendet zum Jahresende seine TV-Karriere. Diese und weitere wichtige Branchennews gibt es wie gewohnt in HORIZONT vor 9.
1. Stefan Raab hört auf. Nach 16 Jahren ist Schluss: TV-Moderator und -Entertainer tritt Ende 2015 von der großen Fernsehbühne ab und beendet seine zahlreichen Pro-Sieben-Formate wie "TV Total", "Schlag den Raab" oder "Die TV-Total-Wok-WM". Trotz angebotenen Vertragsverlängerung muss der Sender seinen langjährigen Quotengarant ziehen lassen, der sich die Entscheidung "reiflich überlegt und mit Überzeugung" getroffen hat.


2. Sascha Martini fährt Christian Rätsch in die Parade.
Konfrontationskurs bei zwei Publicis-Agenturen: Razorfish-CEO Martini hat den Aussagen von Saatchi-&-Saatchi-Deutschlandchef Christian Rätsch zu Big Data in einem HORIZONT-Interview widersprochen - und wirft ihm dabei indirekt Naivität vor. Um Kampagnen und Content besser auszusteuern, seien die Daten entscheidend - und nicht nur die Kreation: "Big Data versetzt uns in die Lage, Dinge zu entwickeln, die sehr viel genauer das treffen, was die Menschen wirklich wollen - und zwar zum richtigen Zeitpunkt, im richtigen Kontext und im richtigen Kanal."

3. Wie lässt sich eigentlich Markenwert steigern?
Dieser Frage geht Bastian Lindberg, Regional Director bei der Branding-Agentur Laimbie-Nairn, in seinem Gastbeitrag auf HORIZONT Online nach - und erklärt, was sich insbesondere Mercedes und BMW in Sachen Markenführung von Audi abschauen können.


4. Ex-Nokia-Chef verlässt Microsoft. Stephen Elop, von 2010 bis 2014 an der Nokia-Spitze, verlässt seinen neuen Arbeitgeber im Zuge eines Konzernumbaus. Das Geräte-Geschäft, das Elop führte, wird mit dem Kernbereich Windows-Software zusammengelegt. Chef der neuen Sparte wird der bisherige Windows-Chef Terry Myerson.

5. Streit zwischen Daimler und SWR geht in die nächste Runde. Seit einem Jahr schwelt der Rechtsstreit zwischen dem Autobauer und dem TV-Sender, der undercover eine Reportage auf dem Werksgelände von Daimler drehte. Der Konzern will die nochmalige Ausstrahlung der heimlich entstandenen Aufnahmen verhindern - doch die Chancen stehen schlecht.

6. Gerhard Schröder versus "Spiegel". Laut Presserecht-Anwalt Werner Jansen hätte der Altkanzler vor Gericht gute Chancen, die Weiterverbreitung des aktuellen "Spiegel"-Titels juristisch unterbinden zu lassen. Das Cover zeigt Schröder nebst Ex-Innenminister Otto Schily im Stile eines Polizeifotos. Beim "Spiegel" hat man indes bereits angekündigt, auf die Unterlassungsforderung von Schröders Anwälten nicht einzugehen. Das letzte Wort scheint noch nicht gesprochen.

7. Sicherheitslücken bei Apple und Samsung. Millionen Smartphone-Nutzer sind bedroht: Neben Samsung, das bei Updates für sein Tastaturprogramm "IME Keyboard" eine Lücke für Hacker lässt, zeigt auch Apple Schwächen und erlaubt Apps mit verstecktem Schadcode, auf interne Daten anderer Apps zuzugreifen, wie "Die Welt" berichtet. Bisher hat Apple noch nicht mit Lösungen reagiert.

8. Was die Top-Marketer in Cannes so treiben. Voller Terminkalender: In "Ad Age" präsentieren die globalen Marketingchefs Matt Biespiel (McDonald's), Soren Hagh (Heineken), Marc Pritchard (Procter & Gamble) und Chris Curtin (Visa) ihre To-Do-Liste für das Kreativfestival an der Côte d'Azur - und verraten, ob sie mit Awards für ihre Agenturen rechnen sowie was sie sonst von der Woche in Cannes erwarten.    
stats