HORIZONT vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Apple will in der nächsten Woche seinen Streamingdienst präsentieren
© Foto: Apple
Apple will in der nächsten Woche seinen Streamingdienst präsentieren
Guten Morgen aus Frankfurt. Es ist ja schon unglaublich: Im zweiten Jahr in Serie ist der Hamburger SV nun an der Qualifikation für die 2. Bundesliga gescheitert. Wir richten alle Leidenden wieder auf: mit unseren wichtigsten Branchennews am Morgen.



1. Apple bläst zum Angriff auf Spotify.
Wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eingeweihte Kreise berichtet, will der Apfelkonzern auf seiner Entwickler-Konferenz in der nächsten Woche seinen eigenen Streamingdienst präsentieren. Demnach plant Apple ein Abomodell für etwa zehn Dollar im Monat, um Marktführer Spotify endlich mit einem eigenen Produkt die Stirn zu bieten.

2. AB-Inbev-Deutschlandchef muss wegen Alkoholfahrt gehen.
Nach nur fünf Monaten ist Deutschland-Chef Till Hedrich bei dem Brauereikonzern schon wieder ausgeschieden. Grund ist laut den Branchenblättern "Getränke Inside" und "Getränke-Zeitung" ein Autounfall, den Hedrich unter "erheblichem Alkoholeinfluss" verursacht haben soll und der nicht mit der Null-Toleranz-Policy des Unternehmens vereinbar sei.


3. Microsoft krallt sich Berliner Startup.
Das Internetunternehmen hat nach einem Bericht des "Wall Street Journal" 200 Millionen US-Dollar für die Firma 6 Wunderkinder bezahlt. Das Startup hat die App "Wunderlist" entwickelt, mit der sich zum Beispiel To-Do- und Einkaufslisten erstellen lassen.

4. Burger King rollt Lieferservice aus. Wie das Fastfood-Unternehmen am Montag mitteilte, soll der eigene Lieferdienst in spätestens zwei Jahren in 200 der 700 deutschen Filialen verfügbar sein. Insgesamt will Burger King dazu etwa 1000 neue Mitarbeiter einstellen. Die Testphase in acht Restaurants sei demnach sehr erfolgreich verlaufen.

5. Twitter startet Partnerprogramm mit IBM. Gestern Abend hat der Kurznachrichtendienst offiziell sein "Partner Program" gestartet, das es Unternehmen leichter machen soll, Twitter für ihre Geschäftszwecke zu nutzen. Unter den Partnern, die ihre Produkte und Expertise für Twitter-Kunden zur Verfügung stellen, befindet sich auch Tech-Gigant IBM.

6. Eine Million Euro für "Homeland". Die amerikanische Fernsehserie "Homeland" bekommt für die Dreharbeiten in Berlin und Brandenburg eine Million Euro an öffentlichen Fördergeldern. Heute fällt die erste Klappe für die 5. Staffel der Erfolgsserie in Berlin.

7. Windows 10 kommt am 29. Juli. Lange hat es gedauert, doch jetzt steht der Launch-Termin für Windows' mit Spannung erwartetes Betriebssystem. Windows 10 soll nach Windows 8 nun endlich zu einer nutzerfreundlicheren Oberfläche zurückkehren - und steht Nutzern ab Ende Juli zwölf Monate lang zum kostenlosen Upgrade bereit.

8. Caitlyn Jenner knackt Twitter-Rekord von Barack Obama. Lange hat die Marke des US-Präsidenten nicht gehalten: Dank der rasanten viralen Verbreitung des Vanity-Fair-Covers mit dem erstmals als Caitlyn auftretenden ehemaligen Olympia-Zehnkämpfer Bruce Jenner, ist der neu gegründete Twitter-Kanal der Transsexuellen durch die Decke gegangen: In weniger als einer Stunde waren es 200.000 Follower, nach nicht einmal einem Tag sind es 1,85 Millionen.
stats