HORIZONT vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
WhatsApp vermeldet einen weiteren Meilenstein in seiner jungen Unternehmensgeschichte
© Unternehmen
WhatsApp vermeldet einen weiteren Meilenstein in seiner jungen Unternehmensgeschichte
Guten Morgen aus Frankfurt. Die neue Woche beginnt so, wie die letzte aufgehört hat: mit ganz viel Sonnenschein. Da macht das frühe Aufstehen doch gleich viel mehr Spaß. Genauso erquickend wie die Morgensonne: unsere Branchennews zum Wochenstart.
1. Print feiert Comeback. Wer hätte das gedacht: Print wird in Gestalt der digitalen Zeitung zum Rettungsanker der Digitalaktivitäten von Premiumtiteln. Einige Argumente, warum die Strategie von "SZ" und "FAZ" aufgehen könnte, formuliert HORIZONT-Chefredakteur Volker Schütz.


2. Auf dem Weg zur Milliarde. Wie die Macher von WhatsApp bekannt gegeben haben, wurde jüngst die Marke von 800 Millionen aktiven Nutzern geknackt. Das Unternehmen hatte bereits zuvor angekündigt, alle vier Monate 100 Millionen neue Nutzer hinzu zu gewinnen. Sollte das gelingen, könnte Whatsapp rund um Weihnachten die Milliarde vermelden.

3. Kinder, Abenteuer, Spielshows, Live-Web-Formate. Das sind laut Virginia Mouseler, Chefin der Programmbeobachtungsagentur The Wit, die vier großen TV-Markttrends in Europa und den USA. Im Videointerview mit HORIZONT Online spricht Mouseler über die neuesten Innovationen in der Fernsehlandschaft und die Verknüpfung mit dem Internet.


4. Facebook bringt Local Awareness Ads nach Deutschland. Die deutschen Regional-Verleger gehen in Deckung: Facebook bringt nach den USA jetzt auch hierzulande ein Werbeformat an den Start, das es Firmen erlaubt, programmatische Anzeigen je nach Standort des Users auszuspielen.

5. Instagram, Snapchat oder doch Facebook? Immer mehr Teenager kehren Facebook den Rücken und nutzen lieber die Netzwerke aus der zweiten Reihe. Wird es Facebook deshalb in zehn Jahren nicht mehr geben? Das "Handelsblatt" hat sich einige Statistiken zur Entwicklung der Social Networks mal näher angeschaut - und macht dem Unternehmen von Mark Zuckerberg Hoffnung.

6. Zwei Stunden Netflix am Tag. Laut einer Studie verbringt in den USA der durchschnittliche Nutzer zwei Stunden mit dem Schauen von Serien und Filmen auf der Streamingplattform. Auf die TV-Landschaft übertragen bedeutet das: Wäre Netflix eine Sendergruppe, würde es zu den Top 5 in Nordamerika gehören, wie "Business Indiser" ausgerechnet hat.

7. Facebook umgarnt Content Publisher. Die US-amerikanische Celebrity- und Gossip-Plattform "Popsugar" stellt ab Ende April ein tägliches Newsformat exklusiv auf seiner Seite in dem sozialen Netzwerk bereit - und nicht auf seinem Lifesytle-Channel auf Youtube. Es ist ein weiterer erfolgreicher Schritt auf Facebooks eingeschlagenem Weg hin zum dominanten News-Aggregator - gerade in Sachen Bewegtbild.

8. Schweigeminute bei Günther Jauch. Auf Initiative von Talkgast Harald Höppner hat sich am Sonntagabend während "Günther Jauch" das ganze Gasometer erhoben und den Opfern der jüngsten Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer gedacht - ein ungeplanter, sehr würdevoller Moment im deutschen Fernsehen.
stats