HORIZONT vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Jan Bayer übernimmt im Axel-Springer-Vorstand die Verantwortung für ASMI
© Axel Springer
Jan Bayer übernimmt im Axel-Springer-Vorstand die Verantwortung für ASMI
Guten Morgen. Frankfurt, 6 Uhr 32. Bange Frage: Werden die anderen Online-Kollegen nach ihrem Fußball-Spiel gestern abend unversehrt am Arbeitsplatz erscheinen? Die good news um 8 Uhr 20: Spiel gewonnen, niemand verletzt. In diesem Sinne wünschen wir ein entspanntes Wochenende mit den frischesten Nachrichten vor 9 Uhr.

1. Personalie I: Jan Bayer. Bei Axel Springer ist der 44-Jährige im Vorstand derzeit für die Bild-Gruppe und Welt/N24 verantwortlich. Nun wird ihm auf Vorstandsebene auch die Führung des Vermarkters ASMI übertragen. Bislang lag ASMI in der Verantwortung von Andreas Wiele.  Bayer ist somit Chef von Andreas Geyr, der als Nachfolger von Peter Würtenberger bekanntlich die operative Führung von ASMI übernehmen wird.




2. Personalie II: Stefan Hilscher. Der Nachfolger von Detlef Haaks an der Spitze der "Süddeutschen Zeitung" steht fest: Stefan Hilscher, derzeit noch Geschäftsführer des Berliner Verlags, verlässt die Mediengruppe M. DuMont Schauberg in Richtung Südwestdeutsche Medienholding (SWMH). HORIZONT-Chefredakteur Uwe Vorkötter über ein Verkaufstalent mit journalistischen Wurzeln.


3. Personalie III: John Wren. Eine Million Dollar ist das Grundgehalt des CEOs von Omnicom, der zweitgrößten Werbeholding der Welt. Doch mit Boni und Provisionen verdiente Wren 2014 sage und schreibe 24 Millionen Dollar  – 33 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor, wie Business Insider berichtet. Pikant und peinlich zugleich: 2014 war auch das Jahr, in dem Wren und Publicis-CEO Maurice Lévy den geplanten 35 Milliarden-Dollar-Merger zwischen Omnicom und Publicis absagen mussten.



4. "Bild" ist auch auf Facebook eine Macht. Auch wenn es um Likes und Shares geht, ist Bild.de hierzulande eine Macht. Die Beiträge der Springer-Website wurden im März 2015 mit Abstand am häufigsten auf Facebook geteilt. Das zeigt das von Storyclash.com bereitgestellte Social-Media-Chart "So teilt Deutschland", das HORIZONT Online ab sofort jeden Monat exklusiv präsentiert.


5. Lineares TV vs. Online. Lösen Google, Youtube und Netflix lineares TV ab? Oder bleiben die Bewegtbild-Parvenues aus dem Netz auf lange Sicht zweiter Sieger? So wie sie geführt wird, ist die Debatte oft sinnlos, wie eine Studie von IP Deutschland – ungewollt – zeigt.


6. Uber beschwert sich bei der EU-Kommission. Die EU-Kommission nimmt nach einer Beschwerde des umstrittenen Fahrdienst-Vermittlers Uber den Taxi-Markt in Deutschland unter die Lupe. Die Klage sei eingegangen und werde geprüft, teilte ein Sprecher der EU-Kommission auf Anfrage in Brüssel mit.


7. Gute Kreation entscheidet über Onlinewerbung. Überraschendes Ergebnis einer Studie von United Internet Media: Viel wichtiger als die heiß diskutierte Sichtbarkeitsdauer sind vor allem Kreation, Botschaft und Targeting einer Kampagne.


8. 1,5 Milliarden Dollar für Lynda.com. Soviel Geld will das B-to-B-Netzwerk LinkedIn für die Lernplattform ausgeben.

stats