HORIZONT vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Auf die "Hamburger Morgenpost" wurde ein Anschlag verübt
© Hamburger Morgenpost
Auf die "Hamburger Morgenpost" wurde ein Anschlag verübt
Guten Morgen aus Frankfurt. Auch die neue Woche steht noch ganz im Zeichen des Anschlags auf "Charlie Hebdo" vom vergangenen Mittwoch. Während in Paris mehr als eine Million Menschen zu einem Trauermarsch zusammenkamen, wurde die "Hamburger Morgenpost", die Karikaturen von "Charlie Hebdo" nachgedruckt hatte, Ziel eines Brandanschlags. Wir wünschen einen nachdenklichen Start in die Woche.



1. Brandanschlag auf Hamburger Morgenpost. Auf das Gebäude der "Hamburger Morgenpost" wurde in der Nacht zum Sonntag ein Brandanschlag verübt. Die Zeitung hatte nach dem Terroranschlag vom Mittwoch die Karikaturen von "Charlie Hebdo" nachgedruckt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

2. Die Gewinner der Golden Globes. Die Film- und Fernsehauszeichnung wurde heute Nacht in Los Angeles verliehen. Neben der Mini-Serie "Fargo" wurde "House of Cards"-Protagonist Kevin Spacey als Bester Drama-Schauspieler ausgezeichnet. Auch für die Amazon-Serie "Transparent" gab es den begehrten Award. Bei Spiegel Online gibt es alle Golden-Globe-Gewinner im Überblick.


3. VW setzt historisches Zeichen. Zum Start der US-Automesse in Detroit gestern Abend verkündet Volkswagen jetzt offiziell, dass der Konzern eine neue Bestmarke geknackt hat. Erstmals haben die Wolfsburger weltweit über zehn Millionen Fahrzeuge verkauft.

4. Maggis große Pläne. Das neue Jahr wird für Maggi zum Kraftakt: Investitionen in die Marke, die Produkte und Werbung sollen der hierzulande wichtigsten Marke aus dem Nestlé-Konzern wieder zu neuem Schwung verhelfen. HORIZONT stellt die drei wichtigsten To-Dos der Marke vor.

5. Michels Auftrag. Martin Michel, Geschäftsführer des Sky-Vermarkters Sky Media Network, will bei Mediaagenturen das Bewusstsein dafür schärfen, wie Werbung bei Sky aussieht und wirkt. "Wer Sky abonniert, verändert seinen TV-Konsum dramatisch", so Michel im HORIZONT-Interview.

6. "Pegida verschwinde". Französische Karikaturisten wehren sich mit Zeichnungen und einem Flugblatt gegen die Vereinnahmung des Anschlags auf "Charlie Hebdo" durch die Pegida-Bewegung.

7. Twitter plant Werbung auf externen Seiten. Weil inzwischen eine so große Anzahl von Tweets auf Websites eingebettet wird, will Twitter auch außerhalb der eigenen Plattform Werbung ausliefern, wie das "Wall Street Journal" berichtet. Twitter soll Mediaplanern das Vorhaben auf der CES in Las Vegas präsentiert haben.

8. Noch ein weiter Weg für McDonald's. Zwar kommt die Fast-Food-Kette mit ihrer 60-Jahr-Kampagne endlich wieder in Bewegung. Die wirklich großen Entscheidungen, um den aktuellen Negativtrend in der Geschäftsentwicklung zu stoppen, müssten aber erst noch fallen, findet HORIZONT-Redakteur Santiago Campillo-Lundbeck.
stats