HORIZONT vor 9

12 Dinge, die Sie heute morgen wissen sollten

Will "Spiegel 3.0" durchsetzen: Wolfgang Büchner
Will "Spiegel 3.0" durchsetzen: Wolfgang Büchner
Guten Morgen. Frankfurt, 6 Uhr 32. Wochenende und Bundesliga nahen. Doch vorher ist noch eine ganze Menge los in der Marketing- und Medien-Welt, wie die Nachrichten zeigen.



1. 15 Uhr, Ericusspitze, Hamburg. Nein, wir spekulieren jetzt nicht. Fest steht: Ab 15 Uhr beraten die Gesellschafter über Büchners " Spiegel 3.0". Da geht es um die Zukunft des Nachrichtenmagazins, aber auch um die des Chefredakteurs Wolfgang Büchner. Gestern abend haben laut FAZ.net 225 Redakteure des Magazins eine Petition gegen Büchner verfasst.


2. Beim Sponsoring ist Adidas wieder top. So richtig gut geht es dem Sportartikelhersteller derzeit nicht. Kleiner Trost zum Bundesliga-Start: Im Ranking der Sponsoren schlägt Adidas Red Bull, Coca-Cola und andere Top-Marken.



3. US-Bürger nutzen digitale Medien mehr mobile als am Rechner. Diese Meldung sollte Medienmanagern hierzulande die Schweißperlen auf die Stirn treiben: In den USA nutzen mehr Menschen mobile Applikationen als ihren stationären PC, schreibt Techcrunch. Da stellt sich die Frage: Wo sehen funktionierende Geschäftsmodelle für Mobile-Apps aus?


4. TV bleibt weltweit das Top-Medium. Mobile mag den Medienkonsum radikal verändern. Aber noch schlägt weltweit der TV-Konsum alle anderen Medien, so Mediapost.com.


5. "Stern": Politik, People oder Wundertüte? Bei all den Spekulationen um den Spiegel" vergisst man fast, dass auch der "Stern" in einer Krise steckt. Mediaplaner bewerten die Chancen des Magazins sehr unterschiedlich.


6. Microsoft bringt Windows 9 am 30. September. Am 9. September stellt Apple sein neues iPhone vor, 21 Tage später kommt das neue Betriebssystem von Microsoft, wie Verge.com erfahren haben will.


7. #icebuckethelpscmos. AdAge wiederum will herausgefunden haben, was Marketer lernen können, wenn abertausende Menschen sich mit mehr oder minder großer Begeisterung kaltes Wasser über den Kopf schütten.


8. McDonald's bringt Kaffee in die Regale. Neuer Mitspieler im Kapsel-Krieg: Nun soll Kaffee, der in Supermärkten verkauft wird, dem amerikanischen Burgergiganten aus der Identitätskrise helfen, schreibt Wiwo Online.


9. UK-Broadcaster haben Angst vor US-Medienkonzernen. David Abraham, CEO von Channel 4, warnt im Guardian vor einer Übermacht von US-Medienmogulen wie Rupert Murdoch oder John Malone und Internet-Konzernen wie Facebook und Google.


10. Nachrichten statt Nackt-Fotos. Das will der Kurzvideo-Dienst Snapchat künftig bieten. Unter anderem plant er eine Kooperation mit dem britischen Boulevard-Blatt Daily Mail, der reichweitenstärksten Zeitungswebsite der Welt, schreibt SZ Online.


11. Was Kreativchef Bert Peulecke mit Saatchi vorhat. Seit April ist er Kreativchef der Network-Agentur. Nun verrät er seine Pläne und bekennt: "Ich gehöre nicht zu denjenigen, die sofort ganz viel anstoßen, verändern oder bestehende Strukturen auf den Kopf stellen."


12. Instagram professionalisiert Werbeservices. Bislang wurden Kunden der Facebook-Tochter nur manuell über die Performance ihrer Kampagnen informiert. Nun gibt es Echtzeit-Reporting, schreibt tn3.

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats