HORIZONT Vor 9 Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Mittwoch, 14. März 2018
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt! Endlich ist es vorbei: Die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Republik wird heute ein Ende haben und Angela Merkel sehr wahrscheinlich erneut zur Kanzlerin gewählt werden. 171 Tage (!) nach der Bundestagswahl im September. In aller Kürze kommen hingegen wie gewohnt unsere Top-Branchennews am Morgen.

1. ARD-Vorsitzender Wilhelm schlägt Vernetzung mit Verlagen vor

Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm hat sich für eine Zusammenarbeit mit den Zeitungsverlagen ausgesprochen. Auf dem Handelsblatt-Wirtschaftsclub-Gespräch am Dienstagabend in München sagt Wilhelm, dass eine Vernetzung der Plattformen sinnvoll wäre. Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen dabei vor allem mit ihrer Reichweite punkten.

2. Bild würde WM-Boykott in Russland unterstützen

Nach dem Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal sind die Fronten zwischen Großbritannien und Russland verhärtet. Wie die BBC berichtet, wird auf der Insel sogar über einen Boykott der Fußball-WM in Russland nachgedacht. Unterstützung aus Deutschland sei garantiert: Julian Reichelt würde das Unterfangen mit seiner Bild-Zeitung publizistisch unterstützen, so die BBC.

3. SXSW: Wie KI die Zukunft der Mobilität ermöglicht

Mobilität ist auf der SXSW in Austin, Texas, nicht nur ein abstraktes Thema, sondern allgegenwärtig. Jan Born, Geschäftsführer von mediaman, hat für HORIZONT Online seine Beobachtungen vor Ort aufgeschrieben und kommt unter anderem zu der Erkenntnis, dass Künstliche Intelligenz längst im automobilen Alltag angekommen ist - auch wenn Nutzer und Fahrer sich dessen nicht unbedingt bewusst sind.

4. Google entfernt mehr als 100 Anzeigen pro Sekunde

Google gehen immer mehr irreführende und unerlaubte Anzeigen ins Netz. Im vergangenen Jahr entfernte der Suchmaschinenriese insgesamt 3,2 Milliarden Ads aus seinen Netzwerken - mehr als 100 Anzeigen pro Sekunde. Das geht aus dem neuen Trust & Safety in Ads 2017 Report (ehemals "Bad Ads Report") von Google hervor.

5. Youtube verbündet sich mit Wikipedia gegen Verschwörungstheorien

Auf der SXSW in Austin, Texas, hat Youtube-CEO Susan Wojcicki bekannt gegeben, ein neues Feature namens "information cues" einführen zu wollen. Dabei tut sich die Google-Tochter mit Wikipedia zusammen und verlinkt künftig bei Videos mit Verschwörungstheorien direkt auf die entsprechenden Seiten der Enzyklopädie.

6. Meetrics misst jezt auch Sichtbarkeit von Videos-Ads bei Facebook

Meetrics erweitert sein Angebot zur unabhägigen Validierung von Werbeanzeigen bei Facebook. Ab sofort können Werbekunden auch die Sichtbarkeit von Video-Ads in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram über die Ad-Verification-Lösung von Meetrics auswerten.

7. Schweden will Lokalmedien mehr Staatsgeld geben

Schweden will mit staatlichem Geld dazu beitragen, dass es überall im Land wieder Zeitungen und andere lokale Medien gibt. Die Regierung reichte am Dienstag einen Vorschlag für neue Subventionen beim schwedischen Parlament ein. Eine Reihe Orte seien heute "weiße Flecken auf der Medienlandkarte", erklärte die Regierung.
HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr: die wichtigsten News. Insights. Inspirationen.

 


Meist gelesen
stats