HORIZONT Vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Ingo Rentz
Guten Morgen aus Frankfurt. Schnäppchenjäger aufgepasst: Heute, am Cyber Monday, haben Sie bei vielen großen Händlern noch einmal die Chance auf günstige Weihnachtsgeschenke. Wir haben uns dagegen für Sie wie gewohnt auf die Jagd nach den wichtigsten News zum Wochenstart gemacht.

1. Deutsche Telekom kämpft mit massiver Internet-Störung

Die Deutsche Telekom hat seit Sonntagnachmittag mit einer bundesweiten Störung zu kämpfen, die Internet, Telefonie und TV betrifft. Während die Kunden empört reagieren, konnte das Unternehmen die Probleme auch in der vergangenen Nacht nicht beheben - und gibt auf Facebook stattdessen einen simplen Tipp: Kunden sollten ihren Router für kurze Zeit vom Netz trennen, in vielen Fällen sei danach die Störung behoben. Besonders betroffen seien die Nutzer im Ruhrgebiet, der Region um Frankfurt am Main sowie Berlin und Hamburg.

2. Werbespendings in Deutschland klettern um knapp 5 Prozent

Der deutsche Werbemarkt zeigt sich weiter robust. Die Brutto-Spendings sind hierzulande in der Zeit von Januar bis Oktober 2016 um 4,7 Prozent auf 24,2 Milliarden Euro gewachsen. Das geht aus der aktuellen Werbemarktanalyse von Nielsen hervor. Zum Wachstum beigetragen hat vor allem Procter & Gamble. Der Komsumgüterriese hat in diesem Jahr bislang 684,4 Millionen Euro in Kommunikation investiert - ein sattes Plus von 63,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

3. BMW stockt Risikokapitalfonds "BMW i Ventures" auf 500 Millionen Euro auf

BMW stockt seinen Risikokapitalfonds "BMW i Ventures" von derzeit 100 auf 500 Millionen Euro auf. Wie das "Handelsblatt" exklusiv berichtet (Paid), werde zudem der Sitz des 2011 gegründeten Fonds von New York ins Silicon Valley verlegt. BMW, das bislang als einziger deutscher Autohersteller einen solchen Fonds unterhält, will mit "i Ventures" schneller auf Trends in der Technologieszene reagieren. Das Geld soll vor allem in Unternehmen gesteckt werden, die sich mit der Zukunft der Mobilität beschäftigen.

4. Wie massiv beeinflussen Maschinen Diskussionen auf Twitter?

Einer Stichprobe der Strategieberatung Companion zufolge sind 35 Prozent aller Twitter-Accounts zu #TeslaCrash Bots, bei #TTIP sind es 20 Prozent. Im Interview mit HORIZONT erklären die Companion-Geschäftsführer Christian Bachem und Michael Heine, wie massiv Maschinen Diskussionen auf Twitter wirklich beeinflussen. Ihr Fazit: "Nach der Invasion von Bots bei E-Mail und in der Online-Werbung hat die systematische maschinelle Täuschung nun auch Social Media erreicht."

5. Diese vier Tech-Tools helfen beim Recruiting

Die Anforderungen an Personalverantwortliche sind heutzutage hoch. Steigen doch die individuellen Ansprüche der Bewerber nach flexiblen Arbeitszeit- und Vergütungsmodellen permanent. Juliane Palzer von der Digitalagentur Mindbox weiß das nur zu gut. Um die geeignetsten Marketing Manager und Digitalprofis zu finden, arbeitet sie mit Tech-Tools. Auf der Messe "Zukunft Personal" hat sich Palzer mit aktuellen Lösungen vertraut gemacht und zeigt in ihrem Gastbeitrag für HORIZONT Online die vier vielversprechendsten.

6. Das ist der neue Apple-Campus von oben

2017 will Apple in sein neues Hauptquartier umziehen. Ein neues Drohnenvideo zeigt jetzt, wie schnell der Bau des Ufo-ähnlichen Campus, dessen Nebengebäude und der Gartenanlage vorankommt. Der Konzern will "Campus 2" im zweiten Quartal des kommenden Jahres beziehen.

7. Havas-Chef Yannick Bolloré eröffnet den HORIZONT Award 2017

Martin Sorrell (WPP), Oliver Samwer (Rocket Internet), Andrew Robertson (BBDO), Alan Rusbridger (Guardian) – der HORIZONT Award zeichnet sich seit Jahren durch eine imposante Liste internationaler Keynote-Speaker aus. Das wird auch bei der Preisverleihung an die Männer und Frauen des Jahres am 17. Januar in Frankfurt nicht anders sein. Die Eröffnungsrede hält Yannick Bolloré, CEO der französischen Havas-Gruppe.



stats