HORIZONT Vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Ingo Rentz
Guten Morgen aus Frankfurt. Irgendwie hat man es sich ja gedacht, nun ist es offiziell: Mutti macht's nochmal. Die erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels dürfte Deutschland in den kommenden Tagen noch viel Diskussionsstoff liefern. Wir liefern derweil die Top-News der Branche!

1. Bundeskartellamt soll Verbraucherschutzbehörde für das Internet werden

Die Große Koalition plant offenbar, das Bundeskartellamt mit erweiterten Befugnissen auszustatten. Das meldet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Ziel sei es, das Kartellamt zu einer Verbraucherschutzbehörde für das Internet auszubauen. Unternehmen, die sich nicht an die Anordnungen des Kartellamtes halten, müssten mit Geldbußen rechnen, berichtet die "FAZ".


2. Zuckerberg will stärker gegen Fake-News vorgehen

Facebook hat ein Problem mit gefälschten Nachrichten. Zuletzt wurde sogar diskutiert, ob die Verbreitung so genannter Fake-News den Ausgang der US-Wahl beeinflusst haben könne. Nun sagt Facebook Fake-News den Kampf an: CEO Mark Zuckerberg stellte sieben Strategien vor, mit denen er gegen erfundene Nachrichten vorgehen will.

3. Forsa-Chef Güllner erklärt den Trump-Sieg

Der Wahlsieg von Donald Trump in den USA wirft viele Fragen auf, auch die, warum kaum eine der zahlreichen Befragungen diesen Ausgang vorhergesagt hat. Liegt es vielleicht an den Methoden? Muss sich die Wahlforschung für neue Verfahren öffnen? Forsa-Geschäftsführer Manfred Güllner nimmt im HORIZONT-Interview Stellung zum Wahlausgang in den USA und den Konsequenzen für die Meinungsforschung vor der Bundestagswahl in Deutschland.

4. Hass im Netz: Unionsfraktionschef Kauder denkt über Geldstrafen für Internunternehmen nach

Unionsfraktionschef Volker Kauder hat erneut ein schärferes Vorgehen gegen Hasskommentare im Internet verlangt. Dabei will er auch die Betreiber von Internet-Plattformen wie Facebook und Youtube stärker in die Pflicht nehmen und notfalls mit Bußgeldern belegen. "Der Worte sind genug gewechselt. Es muss gehandelt werden", so Kauder in einem Gastbeitrag für die "Welt".

5. Kreativität vs. Big Data: Initiative-Chef Scholz schaltet sich in die Debatte ein

Wovon sollten sich Marketer leiten lassen: von Kreativität und Bauchgefühl oder von Big Data und der Macht der Algorithmen? Dass diese Frage derzeit viele Entscheider aus der Kommunikationsbranche umtreibt, zeigten kürzlich die Gastbeiträge von David Eicher, Geschäftsführer bei Territory Webguerillas, und Analyx-Chef Sascha Stürze. Jetzt meldet sich Christian Scholz zu Wort. Der Initiative-CEO hält die Kanal-Diskussion für völlig überflüssig.

6. Steinmeier lässt umstrittene Buchwerbung stoppen

"Europa ist die Lösung" heißt Frank-Walter Steinmeiers aktuelles Buch. Der zum Red-Bull-Imperium gehörende Verlag Ecowin hielt es offenbar für eine gute Idee, das Werk als "aktuelles Buch des künftigen Bundespräsidenten" zu bewerben. Der gemeinsame Kandidat von SPD und Union für das höchste Amt im Staat hat von der Marketing-Aktion aber gar nichts gewusst, wie der Berliner "Tagesspiegel" meldet - und lässt die Kampagne deswegen stoppen.

7. Cyber Monday-Woche startet

Für Online-Shopper beginnt heute eine Woche voller Schnäppchen: Bis zum 28. November bieten Online-Händler wie Amazon zahlreiche Rabatte und vergünstigte Preise an. Höhepunkt des Treibens ist am Freitag der "Black Friday". Eine schöne Übersicht mit aktuellen Angeboten bietet Mobilegeeks.
stats