HORIZONT Vor 9 Sechs Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Mittwoch, 14. Februar 2018
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt.  Seit genau einem Jahr sitzt der deutsche Journalist Deniz Yücel nun ohne Anklage in türkischer Untersuchungshaft. Der Tag kann deswegen nur mit zwei Worten beginnen: Free Deniz!

1. Welt macht Deniz Yücel Mut

Zum Jahrestag seiner Verhaftung macht die Welt ihrem Korrespondenten Deniz Yücel Mut: In der gedruckten Ausgabe sowie online lässt die Zeitung ehemalige politische Gefangene aus verschiedenen Ländern erzählen, wie sie ihre Haft überstanden haben. Derweil nährt der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim die Hoffnung auf eine baldige Freilassung Yücels.

2. Premier League vergibt Großteil der TV-Rechte erneut an Sky und BT

Die inflationäre Preisentwicklung bei den Fernsehgeldern für die Fußball-Übertragungen der englischen Premier League hat einen Dämpfer erhalten. Sky und die BT Group haben sich für insgesamt rund 4,5 Milliarden Pfund 160 von 200 Saisonspielen gesichert. Zum Vergleich: Beim Vorgängervertrag blätterten beide Unternehmen für 168 Spiele mehr als 5 Milliarden Pfund hin. Zwei von den insgesamt sieben Paketen sind noch nicht vergeben.

3. Ist Unilevers Drohung eine ziemlich leere?

Der Marketingchef von Unilever Keith Weed hat mit seiner Forderung nach mehr Brand Safety auf Online-Plattformen für Wirbel gesorgt - auch weil er Google, Facebook & Co. mit Budgetkürzungen drohte. Doch ist es dem FMCG-Konzern mit seinen Forderungen wirklich ernst? Oder geht es Unilever in erster Linie darum, sein eigenes Image zu pflegen, fragt sich Achtung-Chef Mirko Kaminski in einem Gastkommentar für HORIZONT Online.

4. Amazon kündigt Serie über Berliner Nachtleben an

Amazon hat eine neue deutsche Serie in Auftrag gegeben. "Beat" ist eine in der Berliner Clubszene angesiedelte Krimiserie. Die Idee zu dem Stoff stammt von Marco Kreuzpaintner, der auch Regie führt, zum Cast gehören unter anderem Karoline Herfurth und Christian Berkel.

5. Uber meldet 4,5 Milliarden Dollar Verlust für 2017

Der Fahrdienstvermittler Uber konnte seinen Umsatz im vergangenen Quartal um 12 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar steigern. Der Verlust fiel mit 1,1 Milliarden Dollar etwas geringer aus als im vorangegangenen Quartal (1,46 Milliarden). Allerdings steht für des Gesamtjahr ein gewaltiges Minus von 4,5 Milliarden Dollar in den Büchern, wie Bloomberg meldet.

6. Die Stories-Funktionen der Social-Media-Giganten im Überblick

Praktisch alle großen Social-Media-Plattformen mit Ausnahme von Xing verfügen inzwischen über eigene Stories-Funktionen. Mit Google kam gestern nun auch der Marktführer in Sachen Websuche hinzu. Aus diesem Anlass stellt HORIZONT Online die wichtigsten Angebote vor.
HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr: die wichtigsten News. Insights. Inspirationen.

 


Meist gelesen
stats