HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. Das Wetter bleibt weiter ungemütlich. Im Norden ist es zu heiß, im Westen kracht es heute wieder heftig, dazu kann es im gesamten Bundesgebiet Gewitter geben. Immerhin: Am Sonntag wird es verbreitet schön, bevor in der neuen Woche ein weiteres Tief heranzieht. Hier kommen unsere garantiert unwetterfreien Top-Branchennews am Morgen. 
Jahrelang hat Carsten Knop über das Silicon Valley und die Internet-Konzerne als Journalist berichtet. Doch im Januar hat der FAZ-Ressortleiter den Schreibtisch gewechselt. Als Chefredakteur Digitale Produkte muss er Facebook und Google nun andere Fragen stellen. "Man kann sich in der Redaktion der FAZ kaum stärker disruptieren als durch diese Veränderung", sagt er im HORIZONT-InterviewGabor Steingart hat für sein neues Morning Briefing offenbar Chelsea Spieker angeheuert. Das berichtet Kai-Hinrich Renner in seiner Kolumne "Medienmacher". Spieker ist bislang bei der englischsprachigen "Global Edition" des Handelsblatts für die internationale Koordination zuständig. Aus Steingarts Umfeld sei zu hören, dass der neue Newsletter auch auf Englisch erscheint.  Die Deutsche Bank ist an der Börse weiter unter Druck geraten. Am Donnerstag sank der Kurs des einst stolzen Geldhauses mit 9,16 Euro auf den niedrigsten Stand seit den 80er Jahren. Der Grund: Medienberichten zufolge hat eine Aufsichtsbehörde in den USA die US-Sparte der Bank auf ihre Liste der "Problem-Banken" gesetzt. Die Fed habe die Lage der Bank bereits vor einem Jahr als schwierig eingestuft.  WDR-Intendant Tom Buhrow gibt sich im Interview mit dem "Journalist" selbstkritisch. Er habe bei der Aufarbeitung der Vorwürfe wegen sexueller Belästigung bei der Sendeanstalt Fehler gemacht. So seien Hinweise des Personalrats übergangen worden, auch die Ermahnung eines Korrespondenten, der Hinweise auf Fehlverhalten gegeben hatte, sei falsch gewesen.  Boston Consulting baut seine Marketingexpertise aus. Die Unternehmensberatung vermeldet nun offiziell den Zugang von Andreas Schwabe. Der ehemalige CEO von Blackwood Seven heuert als Director in der Praxisgruppe Marketing, Vertrieb und Preisgestaltung an.  Hearts & Science Germany wird ab sofort von einer Doppelspitze geführt. Die Agentur aus der Omnicom Media Group hat Richard Kim zum zweiten Managing Director neben André Rahn berufen. Der 46-Jährige kommt von der Schwesteragentur Resolution Media.  Verliert die Werbeindustrie den Blick für das Wesentliche aus den Augen? Im Interview mit HORIZONT Online plädiert Deutschlands prominentester Mediaagentur-Kritiker Thomas Koch für mehr "Simplifikation" und sagt: "Wir können stundenlang über alle möglichen Buzzwords oder KPIs sprechen, am Ende geht es um Abverkauf. Warum muss man alles so kompliziert machen? Werbung hat einen Auftrag, den es zu erfüllen gilt."  Vorwerks Verkaufsschlager Thermomix schwächelt aktuell zwar. Doch die Erfolge der Digitalstrategie der vergangenen Jahre können sich fraglos sehen lassen. Wenn Marketingchefin Verena Lütke Uhlenbrock auf den Digital Marketing Days von HORIZONT spricht, wird es also gleich doppelt spannend



stats