HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. Heute Abend kürt Heidi Klum auf Pro Sieben wieder Germany's Next Topmodel. Das Halbfinale schalteten 1,5 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren ein - ein Marktanteil von 17,1 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Mal sehen, ob Heidi und ihre Mädchen das heute Abend toppen können. Germany's Next Top News stehen schon jetzt fest - Sie lesen sie wie jeden Morgen in HORIZONT Vor 9.

Der größte US-Kabelanbieter Comcast hat sein Interesse am Unterhaltungskonzern 21st Century Fox bestätigt. Die Vorkehrungen für ein Gegenangebot zur Offerte des Entertainment-Riesen Walt Disney seien im fortgeschrittenen Stadium, teilte Comcast am Mittwoch mit. Eigentlich hatte sich Disney bereits mit Fox auf einen Kaufpreis von 52 Milliarden Dollar (44 Mrd Euro) geeinigt. Die Deutsche Bank setzt nach drei Verlustjahren in Folge den Rotstift an: Das Aktiengeschäft wird zusammengestrichen, in diesem Zuge soll die Zahl der Vollzeitstellen von derzeit etwas mehr als 97.000 auf deutlich unter 90.000 verringert werden. Das Geldinstitut rechnet mit Restrukturierungs- und Abfindungskosten von bis zu 800 Millionen Euro. Das Aus für die DuMont-Hauptstadtredaktion kommt für Daniel Schöningh zur rechten Zeit. Der Miteigentümer der Frankfurter Rundschau überprüft ohnehin gerade den Vertrag über die Zulieferung überregionaler Artikel von DuMont aus Berlin. Schöningh gibt dazu zu Protokoll: "Wir sind an einer Fortsetzung der Zusammenarbeit interessiert – dann eben mit Madsack". Dass Jung von Matt im aktuellen Kreativradar weiterhin oben steht, ist nicht überraschend. Sensationell ist die Punktzahl, die das Team bereits Mitte Mai erzielt hat. Erstmals in der Historie des HORIZONT-Kreativrankings ist es einer Agentur gelungen, die 3000-Punkte-Marke zu knacken. Noch-Kreativvorstand Götz Ulmer äußert sich im Exklusiv-Interview zu diesem Erfolg und verrät, wie es bei JvM künftig ohne obersten Kreativhäuptling weitergehen wird. Der E-Commerce-Riese Zalando will sein Angebot erweitern und sein Partnerprogramm weiter ausbauen, zum Beispiel mit dem Modehersteller H&M. Darüber hinaus macht das Unternehmen jetzt auch in Kosmetik - alles Maßnahmen, um Amazon auf Abstand zu halten. (Paid) Donald Trump hat unliebsamen Follower auf seinem Twitter-Account geblockt - zu Unrecht. Das entschied nun ein Bundesgericht in New York. Der amerikanische Präsident verstoße mit seinem Verhalten gegen den Verfassungszusatz, der die Meinungsfreiheit schützt, begründete die zuständige Richterin das Gerichtsurteil. Zwei Love Brands des digitalen Produktdesigns machen aktuell Negativ-Schlagzeilen: Apple muss enttäuschende Smartspeaker-Verkaufszahlen verkraften und Vorwerk sorgt mit Temial eher für Verblüffung als für Begeisterung. Ist die Magie der digitalen Innovationen entgültig verpufft? HORIZONT-Redakteur Santiago Campillo-Lundbeck hat eine Antwort darauf. Das Thema Datenschutz ist aktuell in aller Munde. Doch wie sensibel sind Verbraucher eigentlich beim Umgang mit ihren persönlichen Daten? Die umfangreiche Berichterstattung über das Thema zeigt offensichtlich Wirkung: Die meisten Deutschen würden ihre persönlichen Daten nicht einmal gegen Geld herausrücken. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Syzygy hervor




stats