HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. Er hat es wirklich getan: US-Präsident Donald Trump hat das Atomabkommen mit dem Iran trotz der Warnungen von der EU und aus Russland aufgekündigt - was schwere Auswirkungen auf die Nahost-Region haben könnte. Von der Weltpolitik in die Marketingwelt: Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Mittwochmorgen vor Christi Himmelfahrt.
Facebook will WhatsApp für Werbung öffnen. Werbungtreibenden eröffnet sich damit ein neuer Kanal für die direkte Kommunikation mit potenziell 50 Millionen Nutzern allein in Deutschland. Doch wie könnten die Werbemöglichkeiten aussehen? Und werden die Nutzer kommerzielle Kommunikation in dem bislang werbefreien Messenger überhaupt akzeptieren? HORIZONT hat sich bei Experten umgehört. "Ich gehe nicht freiwillig oder unfreiwillig in den Ruhestand" - mit diesen Worten stellte der kürzlich als Chef der weltgrößten Werbeholding WPP zurückgetretene Martin Sorrell auf der "Techonomy"-Konferenz in New York klar, dass die Rente für ihn noch kein Thema ist. Vielmehr wolle er noch einmal "neu anfangen". Wo und wann das sein wird, das verriet der 73-Jährige nicht. Der Launch von Sky Q bedeutet für Sky Deutschland Zäsur und Neustart zugleich - gerade im Hinblick auf die Konkurrenz von Netflix, Amazon oder DAZN, die mit extremer Kundenfokussierung und günstigen Preisen locken. Im Interview mit HORIZONT Online erklärt Sky-Chef Carsten Schmidt, wie die Sky-Kunden - und damit letztendlich Sky selbst - von dem neuen Produkt profitieren sollen. Das Stühlerücken bei der Hamburger Agenturgruppe Pilot geht weiter. Nachdem vor kurzem Geschäftsführer Kristian Meinken die Gesamtverantwortung für den Media-Bereich übernommen hat, gibt es nun eine weitere personelle Veränderung an der Spitze: Geschäftsführer Michael Frank wird die Agentur Ende Juni verlassen und sich selbstständig machen. Facebook ordnet die Führung seiner wichtigsten Apps neu. Beim Messenger übernimmt der bisherige Produktchef Stan Chudnovsky. Sein Vorgänger David Marcus soll in einem neuen Projekt den möglichen Blockchain-Einsatz bei Facebook erkunden. Neuer Chef bei WhatsApp wird Chris Daniels. Zuletzt hatte WhatsApp-Mitgründer Jan Koum nach Konflikten mit der Facebook-Spitze das Handtuch geworfen. Ad Fraud ist und bleibt ein großes Problem in der digitalen Vermarktung. Im Vergleich zu 2017 hat sich der Umfang des mobile Anzeigenbetrugs in diesem Jahr bislang verdoppelt. Das geht aus dem "Mobile Fraud Guide" von Adjust hervor. Am stärksten betroffen ist demnach der Bereich E-Commerce. Die Arbeitsgemeinschaft Videoforschung (AGF) will ab Juni konvergente Quoten mit nur noch sieben Tagen Zeitversatz bringen. Mit Google wird immer noch gestestet. AGF-Geschäftsführer Willibald Müller gibt im Interview mit HORIZONT ein Update. Alles beim Alten bei den erfolgreichsten Instagram-Werbeposts: Auch im April halten sich Model Sarah Harrison und Youtuberin Lisa-Marie Schiffner unter den Top 3 ihrer jeweiligen Follower-Größenordnung. Dafür muss Harrison die Spitzenposition an ihren männlichen Mitstreiter Laserluca abgeben, für den es aufgrund eines Fotos mit Cristiano Ronaldo reichlich Likes und Kommentare regnet.


stats