HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. Heute ist der wohl wichtigste Tag des Jahres für Cannabis-Freunde: Am "Weed Day" versammeln sich um 16:20 Uhr Menschen auf der ganzen Welt, um gemeinsam einen - oder mehrere - Joints zu rauchen. Was uns kurz vor dem Start des Wochenendes high macht: die wichtigsten Branchennews am Morgen - heute natürlich mit allen ADC-Gewinnern.
Nach seiner halbherzigen Awardpause 2017 hat Jung von Matt beim ADC-Wettbewerb mächtig abgeräumt. Die Gruppe gewinnt bei Deutschlands wichtigstem Kreativwettbewerb unglaubliche 71 Nägel, darunter ein Grand Prix und 13-mal Gold. Hinter JvM rangieren Heimat (31 Nägel) und Newcomer Antoni (20). Zudem haben die Juroren alle fünf möglichen Grands Prix vergeben. In der Kategorie Werbung ging die Auszeichnung an JvM und den BVG-Sneaker. Nach dem Eklat um die Echo-Auszeichnung für die Rapper Kollegah und Farid Bang zieht die Plattenfirma BMG Konsequenzen: "Wir hatten den Vertrag über ein Album. Jetzt lassen wir die Aktivitäten ruhen, um die Haltung beider Parteien zu besprechen", so BMG-Chef Hartwig Masuch gegenüber FAZ.NET (Paid). Zuvor hatte die Bertelsmann-Tochter angekündigt, eine Kampagne gegen Antisemitismus starten zu wollen. Procter & Gamble übernimmt für satte 3,4 Milliarden Euro das OTC-Geschäft von Merck: Diese Meldung sorgte gestern weltweit für Schlagzeilen - und Bewegung an den Aktienmärkten. Nicht weniger interessant ist, wie sich P&G künftig als Corporate Brand positionieren will. Das Unternehmen hat sich mit dem Programm "Ambition 2030" jetzt neue Nachhaltigkeitsziele gesetzt. In der vergangenen Woche zeigte eine Eco-Verband-Studie, dass 90 Prozent der deutschen Unternehmen nocht nicht für die am 25. Mai in Kraft tretende DSGVO gewappnet sind. Dieses Ergebnis bestätigt jetzt auch eine Erhebung des Beratungsunternehmens Absolit. Demnach haben nur 13 Prozent der Firmen ihre Prozesse bereits an die neuen Regularien angepasst. Wenn Zeitungen durch Freiexemplare ihre "sonstige Auflage" erhöhen, hagelt  es meist Kritik. Genau das tut jetzt aber Axel Springer bei "Welt" und "Welt am Sonntag". Print-Geschäftsführer Christian Nienhaus erklärt im Interview mit HORIZONT Online, warum er diese Kritik für ungerecht hält. Die DSGVO, E-Privacy, der Facebook-Skandal: Einem Browser wie Mozilla Firefox, der mit seiner "Tracking Protection" im privaten Modus sämtliche Verfolgung des Nutzers - und damit auch die meiste Werbung - blockiert, schaden diese Themen nicht. Im Gegenteil: Im Interview mit HORIZONT erläutert Produktmanagerin Barbara Bermes, wie sie den Flow auch für Mobile nutzen will. WM-Jahre sind für den Fifa-Partner Hyundai immer spannende Jahre. Doch der südkoreanische Hersteller engagiert sich nicht nur im Spitzenfußball, sondern auch im Amateurbereich. Für die Kommunikation will Hyundai beide Themen nutzen, wie Till Wartenberg, Direktor Marketing bei Hyundai Motor Deutschland, im Interview erklärt. Das Geschäft mit Musikfestivals wie dem Mega-Event Coachella in Kalifornien boomt. Die Zielgruppe: jung, offen und konsumfreudig. Marken aus allen Branchen wittern ihre Chance und setzen dabei zunehmend auf Influencer. ReachHero-CEO Christian Chyzyk hat sich für HORIZONT Online drei aktuelle Coachella-Kampagnen auf Instagram näher angeschaut. Er erklärt, was gut funktioniert hat - und was eher nicht.


stats