HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© dfv
Guten Morgen aus Deutschland. Der Countdown läuft! Ab heute sind es nur noch 45 Tage, bis die neue DSGVO in Kraft tritt. Doch die meisten deutschen Unternehmen haben ihre Prozesse noch gar nicht angepasst. Das und mehr lesen Sie heute in unseren Top-News am Morgen. Starten Sie gut informiert in den Tag.
Marc Pritchard, der weltweite Marketingchef von Procter & Gamble, will im Zuge seines zwei Milliarden US-Dollar schweren Marketing-Sparprogramms auch völlig neue Agenturmodelle einführen, hieß es in damals noch unbestätigten Medienberichten. Was ist dran an den Gerüchten? HORIZONT Online hat bei Procter & Gamble nachgefragt - und Antworten erhalten. Es ging um einen Etat von rund 490 Millionen Euro, im Rennen waren Zenith, Carat und Mediacom. Nach einem sechs Monate dauernden Pitch steht jetzt der Sieger fest: Mediacom. Der Etat umfasst die Länder Deutschland, England, Irland, Spanien und Österreich. Mark Zuckerberg musste bei der zweiten Anhörung im US-Senat zum Datenskandal um Cambridge Analytica kaum Federn lassen. Die Angriffslust vieler Senatoren wurde von mangelnder Sachkenntnis gebremst. Und dem Facebook-Chef blieb viel Raum für Ausweichmanöver. Gestern Abend wurde in der Hamburger Elbphilharmonie der renommierte Henri-Nannen-Preis verliehen. Die Königsdisziplin, den Nannen-Preis für die beste Reportage, gewann Spiegel-Reporter Markus Feldenkirchen für sein Wahlkampfportrait über Martin Schulz. Die Trophäe in der Kategorie Investigation ging an ein Zeit-Team für den Beitrag "Ein Anschlag ist zu erwarten". Alle Preisträger im Überblick. Der Countdown läuft, doch 90 Prozent der deutschen Unternehmen sind noch nicht für die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bereit. Das zeigt eine Studie des Eco-Verbands der Internetwirtschaft, die HORIZONT exklusiv vorliegt. Obwohl die DSGVO am 25. Mai verbindlich in Kraft tritt, haben erst zehn Prozent der Befragten ihre Prozesse angepasst. Die Veröffentlichung des neuen Rankings der Internetagenturen rückt näher und die großen Anbieter fangen schon mal an, sich zu positionieren. Die Plan.Net-Gruppe, bis zur Wachablösung durch Sapient im vorigen Jahr die Nummer 1 der Branche, meldet für das Kalenderjahr 2017 einen Honorarumsatz in Deutschland von 96,5 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von knapp 7 Prozent. Der aus Deutschland stammende Manager Oliver Schusser ist neuer Chef des Musik-Streamingdienstes Apple Music. Der gebürtige Münchner Schusser führte zuletzt jahrelang das internationale Geschäft von Apples Download-Plattform iTunes. Sein neuer Job: Vice President für Apple Music und internationale Inhalte. Dafür wird er von London nach Kalifornien umziehen. Die auf digitale Kommunikation spezialisierte Agentur Demodern baut ihr regionales Angebot aus. Bislang ist die von Kristian Kerkhoff und Alexander El-Meligi geführte Firma am Stammsitz in Köln und mit einem Büro in Hamburg vertreten. Jetzt kommt eine Niederlassung in Frankfurt hinzu.


stats