HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt! Es ist zwar wieder Montag - aber hey: Die Woche ist kurz, Karfreitag lässt grüßen. Starten Sie gut in den Tag mit den wichtigsten Branchennews am Morgen.
Großes Branchentreffen in der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel: Am Wochenende feierte die Werbefilmszene die Gewinner des Deutschen Werbefilmpreises. Rund 600 Gäste waren der Einladung der Deutschen Werbefilmakademie in den bunt dekorierten "Werbedschungel" gefolgt und wurden Zeuge, wie zwölf "Hatto"-Trophäen den Besitzer wechselten. Der Skandal bei Facebook weitet sich weiter aus. Mit Tesla und Sonos ziehen sich weitere Unternehmen von der Plattform zurück. Und auch der Markenwert leidet: Nach Berechnungen von The Brand Ticker gab dieser seit Bekanntwerden des Skandals um über 30 Milliarden Euro nach und liegt derzeit bei rund 71 Milliarden Euro. "Wir haben die Verantwortung, Ihre Daten zu schützen. Wenn wir das nicht können, haben wir sie nicht verdient", heißt es in der von Zuckerberg unterschriebenen Anzeige, die lediglich mit einem kleinen Facebook-Logo im unteren Bereich gekennzeichnet ist. Sie erschien gestern unter anderem im "Observer", in der "Sunday Times" sowie in US-Blättern. Die #MeToo-Debatte hat es gezeigt: Sexismus, Geschlechterrollen und Gerechtigkeit bei der Bezahlung sind Themen, die den Menschen auf den Nägeln brennen. Auch in der Werbung werden diese Probleme erkannt - Verbraucher nehmen sie allerdings sehr unterschiedlich wahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Exklusiv-Auswertung von Impact & Emotions unter 408 Bundesbürgern für HORIZONT Online. Zalando baut um - und bis zu 250 Marketing-Stellen ab: Diese Nachricht hat Anfang des Monats die Branche beschäftigt. Auf dem OMR-Festival stellte sich Zalando-Gründer Robert Gentz den Fragen von Digital-Unternehmer Sven Schmidt. Im Laufe des Gesprächs räumte der Zalando-Gründer ein, dass man den radikalen Schritt möglicherweise durch frühere Reformen hätte verhindern können. Die Bundesnetzagentur bereitet derzeit die Bedingungen für die Vergabe der Frequenzen vor, auf die dann ein Mobilfunknetz der fünften Generation (5G) aufsetzen soll. Kurz vor der Vergabe fordert United-Internet-Chef Ralph Dommermuth laut Welt  ein viertes Handynetz neben den Anbietern Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica, um den Wettbewerb zu erhöhen.


Mindshare verdoppelt seine Führungsspitze in Düsseldorf. Die GroupM-Tochter hat Viktoria Hofmann als weitere Geschäftsführerin berufen. Gemeinsam mit Managing Director Manuela Krause bildet die Strategieexpertin das neue Führungsduo des Düsseldorfer Standortes, das direkt an Stefan Uhl, CEO Mindshare Deutschland, berichtet. Mit Geschichten emotionalisieren und Kunden für die eigene Dienstleistung oder das Produkt gewinnen – was einst im B2C-Geschäft zum Wettbewerbsvorteil wurde, überzeugt inzwischen auch im B2B-Bereich. Janis Schibalski, Digital Strategy Consultant bei der Berliner Digitalagentur Neofonie, kennt die Herausforderungen und verrät die vier goldenen Regeln im B2B-Storytelling.
stats