HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. Wahrscheinlich ist dieser Tag wichtiger denn je: Der 12. März ist der weltweite Aktionstag gegen Internetzensur. Das Thema dürfte heute auch in der einen oder anderen Kampagne ein Rolle spielen. Bei uns werden Sie es lesen! Doch vorher kommen unsere Top-News am Morgen!
Die Organisation von Film- und TV-Produktionen ist eine Herausforderung - zig Gewerke und unzählige Beteiligte müssen am Set und bei der Postproduktion koordiniert werden. Der Streamingdienst Netflix will sich auch in diesem Bereich an die Spitze setzen und Produktionsprozesse mit einer selbst entwickelten Softwarelösung vereinfachen. Im Energiesektor kündigt sich eine spektakuläre Transaktion an: Eon steht vor der Übernahme der RWE-Tochter Innogy. Die Transaktion soll ein Volumen von 20 Milliarden Euro haben. Laut Handelsblatt steht das Ökostrom-Unternehmen vor der Zerschlagung und soll in Eon integriert werden. Die Nachricht trifft Innogy in einer schwierigen Phase: Erst im Dezember wurde CEO Peter Terium nach einer Gewinnwarnung entlassen. Im Februar sorgte vor allem der Bifi-Post von Instagrammerin donnxadrienne für Aufmerksamkeit - unter die erfolgreichsten Werbeposts auf Instagram schafft es der Beitrag aber nicht. Welche Werbebeiträge das Netz im Februar stattdessen zum Liken und Kommentieren angeregt haben, hat Media-Part für HORIZONT Online herausgefunden. Ein tolpatschiger Bifi-Post, peinliche Coral-Platzierungen, #Bloggeragte: Influencer Marketing ist in den vergangenen Monaten wieder stärker in die Kritik geraten. Oguz Yilmaz, der als Youtubestar mit der Comedytruppe Y-Titty große Erfolge feierte und heute Chef einer Kreativagentur ist, fordert im HORIZONT Podcast mehr Mühe bei der Werbekennzeichnung von Influencer-Kooperationen. Wie heiß ist die im Januar in Deutschland gestartete neue Group-M-Agentur Essence? Immerhin: Es gibt keine Mediaagentur, die so eng mit Google verbandelt ist - möglicherweise ein echtes Asset. In seinem ersten Interview mit HORIZONT Online gibt Deutschlandchef Christian Leipacher erste Einblicke. Googles Accelerated Mobile Pages erfreuen sich unter Publishern großer Beliebtheit. Doch um AMP gibt es auch Diskussionen: Tut Google mit dem schnell ladenden Format für mobile Websites etwas für die allgemeine Web-Performance - oder für sich selbst? Kritik an AMP kommt unter anderem aus Deutschland. Lange Zeit war die Postbank für viele Branchenexperten ein Sorgenkind. Jetzt wartet die Deutsche-Bank-Tochter aber mit guten Geschäftszahlen auf. Die Folge: Im HORIZONT Brand Ticker legt das Institut beim Markenwert im Februar um 28 Prozent zu. TUI dagegen verliert 16 Prozent an Wert. Bei der Bild-Zeitung endet heute eine Ära: Die Boulevard-Zeitung will künftig keine eigenen Oben-ohne-Produktionen von Frauen mehr zeigen. "Unser Gefühl in den letzten Monaten war zunehmend, dass viele Frauen diese Bilder als kränkend oder herabwürdigend empfinden, sowohl bei uns in der Redaktion, aber auch unter unseren Leserinnen", teilt Bild mit. Das Bild-Girl wird es zwar weiterhin geben - nur eben "zeitgemäß" inszeniert.


stats