HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. Die Fußballclubs mit den roten Bullen haben sich in den Achtelfinal-Hinspielen der Europa League durchgesetzt: RB Leipzig gewann gegen Zenit St. Peterburg, während Dortmund gegen Salzburg unterlag. Darauf ein Red Bull. Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Freitagmorgen. Kommen Sie gut ins Wochenende. 
Dass Barack Obama Entertainerqualitäten besitzt, hat er in seiner Amtszeit als US-Präsident bewiesen. Nun verhandeln die Obamas mit dem Streamingdienst Netflix über mehrere Fernsehformate. Das berichtet die New York Times. Details sind noch nicht bekannt, angedacht sind aber wohl eine Talkshow zu politischen Themen mit Barack Obama und ein Format über gesunde Ernährung mit Michelle Obama.  US-Forscher haben sich mit der Verbreitung unwahrer Inhalte auf dem Kurznachrichtendienst Twitter beschäftigt. Ergebnis: Falsche Behauptungen und Nachrichten verbreiten sich schneller und erreichen mehr Menschen als richtige Informationen. Das berichtet ein Team um Sinan Aral vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) im Fachjournal "Science"Mit dieser Frage beschäftigen sich zahllose Studien, Theorien und HR-Experten. HORIZONT-Chefredakteur Volker Schütz hat nachgefasst und bekam spannende Video-Statements auf die Frage: "Was muss in der Werbeindustrie passieren, damit es mehr Frauen in Führungspositionen gibt?"  Im deutschen Markt hat die Group-M-Tochter Mediacom im vorigen Jahr am meisten Geschäftsvolumen gewinnen können. Das geht aus einer Auswertung des Pariser Mediaforschungsinstituts Comvergence hervor. Mit Neugeschäft im Wert von insgesamt 731 Millionen US-Dollar rangiert die Agentur von CEO Tino Krause auf Platz 1.  Sky Deutschland bündelt die Verantwortung für die Bereiche Sport und Werbevermarktung künftig in einer Funktion: Die neu geschaffene Position des Executive Vice President Sports & Advertising übernimmt zum 1. April Jacques Raynaud. Der gebürtige Franzose kommt von Sky Italia, wo er die vergangenen acht Jahre in gleicher Funktion tätig war.  Kicker Online war im Februar der große Gewinner in den sozialen Netzwerken. Mit über 5 Millionen Interaktionen bei Facebook, Instagram & Co ließ das Fußballportal im vergangenen Monat im Storyclash-Ranking sogar die Bild weit hinter sich. Vor allem bei Instagram sammelte Kicker jede Menge LikesDie Jugendstudie von Elbdudler und Yougov hat gezeigt: Bei der Generation Z geht ohne Whatsapp so gut wie nichts. Doch wie erreichen Marken ihre Zielgruppen in der App? Johannes Lenz, Head of Content bei dem Münchner Dienstleister WhatsBroadcast, hat ein paar Tipps paratDas klassische Fernsehgerät erfreut sich bei den Deutschen nach wie vor sehr großer Beliebtheit - und zwar über alle Altersgruppen hinweg. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Untersuchung von Statista und Next Media Hamburg, für die 1000 Deutsche ab 18 Jahren zu ihrem Medienkonsum befragt wurden. 



stats