HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Freitag, 26. Januar 2018
© dfv
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bundestagswahl Facebook BVDW SAP BMW Millward Brown Peter Frey


Guten Morgen aus Frankfurt. Heute starten in Berlin die Verhandlungen über eine neue große Koalition - vier Monate nach der Bundestagswahl. Ein absolutes Novum in der Geschichte der Bundesrepublik. Etwas zügiger kommen unsere Top-News am Morgen. Wir wünschen Ihnen einen produktiven Freitag und einen guten Start ins Wochenende. 

1. SAP ist die wertvollste deutsche Marke

Kein Autobauer, sondern ein Softwarehersteller besitzt die wertvollste Marke des Landes: SAP heißt der Sieger des von WPP und Kantar Millward Brown erstmals für den deutschen Markt aufgelegten BrandZ Rankings. Das Weltunternehmen aus dem Rhein-Neckar-Kreis liegt mit einem Marktwert von 48,9 Milliarden US-Dollar deutlich vor der Deutschen Telekom (39,2 Milliarden) und BMW (24,6 Milliarden).

2. Das sagen Medienmacher zum neuen Facebook-Algorithmus

Die Ankündigung von Facebook, den Timeline-Algorithmus zu ändern, sorgt in der Medienbranche für Unsicherheit. Wie entwickeln sich die über Facebook generierbaren Reichweiten? Und wie können Medienhäuser auf die Änderungen reagieren? HORIZONT hat sich umgehört, wie Verlage sich auf die angekündigten Neuerungen einstellen

3. BVDW fordert bessere Rahmenbedingungen von der Politik

Auf seinem gestrigen Neujahrsempfang hat der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) von der Politik für 2018 "ordentliche Rahmenbedingungen" für die Digitale Wirtschaft in Deutschland gefordert. BVDW-Vizepräsidentin Frederike Probert zog darüber hinaus eine positive Bilanz für 2017

4. Airbnb macht erstmals Jahresgewinn

Der Zimmervermittlungsdienst Airbnb hat zum ersten Mal in seiner Geschichte den Sprung in die Gewinnzone geschafft. Das berichtet die Financial Times. Demnach habe das 2008 gegründete Unternehmen 2017 vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen rund 100 Millionen Dollar (81 Mio Euro) verdient. Der Umsatz sei auf über 3,5 Milliarden Dollar gestiegen. 

5. Vertrauenswerte der deutschen Autobauer brechen ein

Die deutsche Automobilindustrie verliert an Vertrauen. Und zwar auch bei der härtesten Autocommunity der Welt: den Lesern der Auto Motor und Sport. Das zeigen aktuelle Zahlen des Titels der Motor Presse Stuttgart. So genießen nach der Auswertung zwar BMW und Mercedes-Benz das höchste Vertrauen unter den deutschen Herstellern. Gleichwohl sind die Einbrüche deutlich. 

6. Mit diesen sieben Zielgruppen will Zalando die Planung von Modekampagnen revolutionieren

In der Mediaplanung geht es nicht nur um die Frage, wer die Etats kassiert, sondern auch darum, wer die Spielregeln definiert. Jetzt hat Zalando Media Solutions eine eigene Zielgruppentypologie präsentiert. Das Planungsinstrument soll natürlich nicht nur den Kunden zu besseren Kampagnenergebnissen verhelfen, sondern auch Zalando in der wachsenden Retail-Media-Landschaft zur wichtigeren Adresse machen. 

7. Wie ZDF-Chefredakteur Peter Frey das Vertrauen in die Medien stärken will

ZDF-Chefredakteur Peter Frey plädiert dafür, dass sich Medien auch im Jahr 2018 auf ihre Grundtugenden besinnen sollten. Anders lasse sich das Misstrauen von weiten Teilen der Bevölkerung nicht beheben, sagt Frey im Video-Interview mit HORIZONT Online und turi2.tv. Das gehe aber nur mit Selbstkritik und Transparenz. 

8. Das gefährliche Spiel von Adidas, Apple, Ferrari & Co

Die künstliche Verknappung von Produkten kann, das belegen Cases wie der BVG-Sneaker von Adidas, extreme Begehrlichkeit schaffen. Warum es Marken damit nicht übertreiben sollten und der vermeintlich clevere Trick auch gehörig nach hinten losgehen gehen kann, erläutert Peter Metz, Geschäftsführer Beratung bei der Münchener Kreativagentur Sassenbach Advertising, in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.
HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr: die wichtigsten News. Insights. Inspirationen.

 


Meist gelesen
stats