HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Dienstag, 23. Januar 2018
© dfv
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hollywood Facebook Netflix Rupert Murdoch Mars Uber Sport 1


Guten Morgen aus Frankfurt. Heute blickt die Filmbranche gespannt nach Hollywood. Am Dienstagnachmittag deutscher Zeit werden die Nominierungen für die Oscars bekannt gegeben. Zu den Favoriten gehören die Filme "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" und "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri". Hier kommen die Top-Branchennews am Morgen. 

1. Netflix verdreifacht Jahresgewinn 

Der Online-Videodienst Netflix brummt dank Serienhits wie "Stranger Things" und "The Crown" weiter - zum Jahresende stiegen Nutzerzahlen und Erlöse überraschend kräftig. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 verdiente Netflix 559 Millionen Dollar und damit fast dreimal soviel wie im Vorjahr, wie das Unternehmen am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte

2. Edelman Trust Barometer: Vertrauen in Medien sinkt wegen Facebook & Co. 

Das Vertrauen in die Medien ist auf einen neuen Tiefpunkt gesunken. Das geht aus dem neuen Edelman Trust Barometer hervor, der im Vorfeld des Weltwirtschaftsforums in Davos veröffentlicht wurde. Schuld daran sind Facebook, Twitter & Co. - das Vertrauen in die klassischen Medien ist dagegen gestiegen

3. Rupert Murdoch fordert Geld von Facebook

Zeitungs-Magnat Rupert Murdoch hat Facebook aufgefordert, Medienunternehmen Geld für die Verbreitung ihrer Inhalte zu bezahlen. "Wenn Facebook 'vertrauenswürdige' Verlage anerkennen will, sollte es ihnen eine ähnliche Gebühr bezahlen, wie sie bei Kabel-Unternehmen üblich ist", erklärte Murdoch am Montag. Kabel-TV-Anbieter zahlen Fernsehsendern für das Recht, ihr Programm zu verbreiten. 

4. Mars schreibt globalen Mediaetat neu aus

Mars Incorporated überprüft offenbar seinen globalen Mediaetat. Wie aus diversen Medienberichten hervorgeht, will der Süßwarenriese sein 1,4 Milliarden Dollar schweres Budget bei einer Agentur konsolidieren. Bislang hatte Mars für Mediaeinkauf und Planung eigene Dienstleister. 

5. Uber-Chef verspricht Neuanfang und Wachstum in Deutschland

Der neue Uber-Chef Dara Khosrowshahi hat bei seinem ersten Auftritt in Europa einen klaren Neuanfang beim umstrittenen Fahrdienst-Vermittler versprochen. In der Zukunft werde Uber nur noch für verantwortungsvolles Wachstum stehen, sagte Khosrowshahi am Montag auf der Innovationskonferenz DLD in München

6. Sport-1-Chef Olaf Schröder: "Man muss Rechte nicht immer exklusiv besitzen"

Sport 1 hat ein schwieriges Jahr hinter sich: Erst der Streit in der Führung des Mutterkonzerns Constantin Medien, dann musste der Medien-Konzern eine äußerst dürftige wirtschaftliche Bilanz für seinen Sportbereich vorlegen. Im 26. Jahr seines Bestehens soll der Sender wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Wie das gelingen soll, erklärt Geschäftsführer Olaf Schröder im Interview

7. Die Mehrheit der Deutschen zweifelt am Datenschutz - sichert sich aber ab

Der Europarat hat den Europäischen Datenschutztag am 28. Januar ins Leben gerufen, der die Bevölkerung stärker für Datenschutz sensibilisieren soll. In diesem Zusammenhang startete das Markt- und Sozialforschungsunternehmen Sinus eine Umfrage, wie es die Deutschen eigentlich mit dem Datenschutz halten.

8. Warum Kreative auch mal aus der starren Scrum-Methode ausbrechen müssen

Agile Arbeitsmethoden wie Scrum haben sich inzwischen auch im Agenturalltag etabliert. Doch kommt bei all den Sprints, den Daily Scrum Meetings und den Anweisungen unnachgiebiger Scrum-Master nicht die kreative Idee zu kurz? Matthias Schäfer glaubt das. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online erklärt der Chief Creative Officer und Geschäftsführer von Interone, wie sich Kreativpower in agilen Teams noch besser organisieren lässt

HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr: die wichtigsten News. Insights. Inspirationen.

 


Meist gelesen
stats